Porsche-Chef Blume soll VW-Markenchef werden

Skoda-Chef Maier könnte Porsche führen - VW-Marketingchef vor Entlassung

(lifePR) ( Wolfsburg, )
Im VW-Konzern steht offenbar eine Personalrochade auf den Spitzenposten bevor. VW-Konzernchef Herbert Diess, der in Personalunion auch die Marke VW führt, will Porsche-Chef Oliver Blume nach Wolfsburg holen, das erfuhr die Zeitschrift auto motor und sport aus Unternehmenskreisen. Blume soll zum VW-Markenvorstand berufen werden, um die dramatischen Probleme mit dem Golf VIII und dem ID.3 in den Griff zu bekommen. Damit will sich Diess offenbar aus der Schusslinie bringen, weil er aktuell als VW-Markenchef die großen Probleme verantwortet. Unter anderem muss VW den neuen Golf in die Werkstätten zurückrufen, weil der Notrufassistent eCall nicht zuverlässig funktioniert, außerdem soll es große Produktionsprobleme geben, weshalb nur ein Drittel der Neuwagen fehlerfrei sind.

Als neuer Porsche-Chef ist nach Informationen von auto motor und sport Skoda-Vorstandsvorsitzender Bernhard Maier im Gespräch. Maier kennt Porsche bestens: Bevor er 2015 auf den Skoda-Chefposten wechselte war er Vertriebsvorstand bei Porsche.

Auch der missglückte Werbespot für den neuen Golf VIII, der VW Rassismusvorwürfe eingebracht hat, bleibt nicht folgenlos. Wie auto motor und sport erfuhr, soll Jochen Sengpiehl, als Chief Marketing Officer verantwortlich für den Clip, vor dem Rauswurf stehen.

www.auto-motor-und-sport.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.