Für 148 Elektroautos und Plug-in-Hybride gibt es staatliche Förderung

23 Hersteller bieten inzwischen 60 förderfähige, reine Elektromodelle an

Für 148 Elektroautos und Plug-in-Hybride gibt es staatliche Förderung
(lifePR) ( Stuttgart, )
Für wie viele Elektromodelle und Plug-in-Hybride gibt es eigentlich die staatliche Kaufprämie? Die Zeitschrift AUTO STRASSENVERKEHR hat nachgezählt und stellt in ihrer am Mittwoch erscheinenden Ausgabe 26 alle Modelle vor. Es sind derzeit 60 Elektroautos und sogar 88 Plug-in-Hybride in Deutschland auf dem Markt, deren Kauf der Staat und die Hersteller mit einer Kaufprämie fördern von bis zu 9000 Euro fördern.

Das Modellangebot von Elektroautos und Plug-in-Hybriden, die in der Regel mindestens 50 bis 60 Kilometer rein elektrisch fahren können, nimmt stark zu. Ende 2019 zählte das Kraftfahrt-Bundesamt 29 Elektromodelle auf dem Markt. Laut AUTO STRASSENVERKEHR gibt es aktuell doppelt so viele, nämlich 60 förderfähige Elektroautos – hinzu kommen die Modelle, die teurer sind als die vom Bund festgelegte Preisobergrenze von 65.000 Euro wie das Model S von Tesla. Förderfähige Elektroautos bieten aktuell 23 Hersteller an, die meisten Modelle haben Tesla und Opel im Angebot (je 5 Modelle), es folgen VW und Kia (je 4).

Bei den Plug-in-Hybriden gibt es mit 88 Modellen deutlich mehr förderungsfähige Fahrzeuge, allerdings von weniger Herstellern, nämlich von 20. Besonders viele Plug-in-Hybride bietet Mercedes mit 18 an, gefolgt von Volvo und BMW mit jeweils 10. Skoda/Cupra kommen auf acht Modelle, Audi auf sieben. VW als Marktführer ist dagegen nur mit aktuell vier Plug-in-Hybriden am Start. Genauso viele Modelle bieten auch Peugeot, Land Rover und Jeep an.

Gefördert werden Elektroautos bis zu 40.000 Euro Netto-Listenpreis mit derzeit 9480 Euro (inkl. MwSt-Ersparnis, ab 1.1.2021: 9570 Euro), zwischen 40.000 und 65.000 Euro mit derzeit 7900 Euro (ab 1.1.2021: 7975 Euro). Bei den Plug-in-Hybriden liegen die Förderungen bei gleichen Netto-Listenpreisen bei derzeit 7110 (ab 1.1.2021: 7178 Euro) und 5925 Euro (ab 1.1.2021: 5981 Euro).

AUTO STRASSENVERKEHR erscheint alle 14 Tage und gehört zur Redaktionsgruppe Automobil der MOTOR PRESSE STUTTGART. Inhaltliche Schwerpunkte sind Neuheiten, Tests und Fahrberichte erschwinglicher Modelle sowie lesernahe Kaufberatung und Service.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.