Donnerstag, 21. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 11958

Zu Beginn der Heizperiode

AVU senkt Erdgaspreise

Gevelsberg, (lifePR) - Zum zweiten Mal in diesem Jahr senkt die AVU die Erdgaspreise. Der Arbeitspreis für die Kilowattstunde Erdgas sinkt ab 1. Oktober 2007 um 0,18 Cent pro Kilowattstunde (brutto). Das bedeutet für die Kunden eine Senkung je nach Verbrauchsmenge zwischen 2,3 und 3,0 Prozent. Hochgerechnet auf einen Jahresmenge ergibt sich je nach Musterverbrauch eine Ersparnis von 12,50 Euro (7.000 kWh), 35,70 Euro (20.000 kWh) oder 62,48 Euro (35.000 kWh).

Sinkende Heizölpreise zu Beginn des Jahres führen mit zeitlicher Verzögerung zu sinkenden Einkaufspreisen: Die AVU muss also für den Einkauf des Erdgases weniger bezahlen.

„Diese Vorteile geben wir zu Beginn der Heizperiode an unsere Kunden weiter“, sagt Dieter ten Eikelder, kaufmännischer Vorstand des Gevelsberger Energieversorgers. Diese Preissenkung gilt für private Haushalte und Gewerbekunden mit den Angeboten „Erdgas Komfort“ und „Erdgas Kompakt“ (Allgemeine Preise für die Grundversorgung). Für Kunden mit einem Kleinverbrauch (unter 2.958 kWh Jahresverbrauch) ändert sich nichts. Hier gehört die AVU zu den günstigsten Anbietern im Markt.

Wie immer bietet die AVU als der Energieversorger vor Ort Beratung in den sieben Treffpunkten sowie per Telefon (02332/73-123) oder im Internet (www.avu.de) an. Die Mitarbeiter der AVU beantworten dort Fragen rund um den Erdgasverbrauch und geben Tipps zum Energiesparen.
Diese Pressemitteilung posten:

AVU Aktiengesellschaft für Versorgungs-Unternehmen

Die AVU Aktiengesellschaft für Versorgungs-Unternehmen ist als Energiedienstleister und Wasserversorger in sieben von neun Städten des Ennepe-Ruhr-Kreises aktiv. Energie ist für die AVU mehr als die Lieferung von Strom, Erdgas und Wasser zu marktgerechten Preisen.

Dienstleistungen rund um den wirtschaftlichen und ökologischen Einsatz von Energie stehen im Mittelpunkt. "Die AVU fühlt sich der Region Ennepe-Ruhr verpflichtet. Hier sind ihre vielverzweigten Wurzeln." Dieser Grundsatz in den AVU-Unternehmenszielen unterstreicht die enge regionale Bindung: Aktionäre sind der Ennepe-Ruhr-Kreis (29,1%), die Städte Gevelsberg (12,8%), Schwelm(6,9%) und Ennepetal (1,2%) und die RWE Westfalen-Weser-Ems AG (50%).

Mit Strom, Erdgas, Wasser sowie Dienstleistungen erzielte die AVU einen Umsatz von rund 260 Mio. €
(ohne Innenumsätze) im letzten Geschäftsjahr und einen Bilanzgewinn von 12,96 Mio. €. Im Jahresdurchschnitt beschäftigte die AVU 496 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Über ein Leitungsnetz von 3.610 km Strom werden 1,04 Mrd. Kilowattstunden Strom, über 933 km Gasleitungen 2,3 Mrd.kWh Erdgas und über 1.184 km Wasserleitungen rund 7,9 Mio. Kubikmeter Wasser abgesetzt (alle Angaben von 2007).

Wichtige Beteiligungen sind die AVU Netz GmbH, die Stadtwerke Hattingen GmbH (Erdgas, Wasser), die AHE GmbH (Entsorgung) sowie die Verbund-Wasserwerk Witten GmbH. Mehr Informationen unter www.avu.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer