lifePR
Pressemitteilung BoxID: 79222 (ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland e. V.)
  • ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland e. V.
  • Oberntiefer Str. 20
  • 91438 Bad Windsheim
  • http://www.arcd.de
  • Ansprechpartner
  • Silvia Schöniger
  • +49 (9841) 409-182

Niederlande testen kilometerbezogene Pkw-Maut

(lifePR) (Bad Windsheim, ) Die dicht besiedelten Niederlande wollen in Sachen Pkw-Maut eine Vorreiterrolle in Europa spielen. Im Laufe des kommenden Jahres sollen nach Informationen des Auto- und Reiseclubs Deutschland (ARCD) 6000 Pkw und 200 Lkw testweise mit Aufzeichnungsgeräten zur satellitengestützten Berechnung einer kilometerbezogenen Straßennutzungsgebühr ausgestattet werden. Bei einer Anhörung im Verkehrsausschuss des EU-Parlaments wurden die Pläne des Verkehrsministers im Detail erläutert. Demnach soll ab 2011 eine Lkw-Maut in Abhängigkeit von der jeweiligen Emissionsklasse des Fahrzeugs, der zurückgelegten Strecke und der geographischen Zone erhoben werden. Der acht Millionen Autos umfassende Pkw-Fuhrpark soll ab 2012 folgen. Um die Akzeptanz des Systems bei der Bevölkerung zu erhöhen, werde man die Aufzeichnungsgeräte gratis an die niederländischen Autobesitzer verteilen. Die Einführungskosten sollen sich auf rund zwei Milliarden Euro belaufen.

In den Folgejahren wolle man aber nicht mehr als 5 % der Mauteinnahmen systemimmanent verwenden. Der Rest werde in den Ausbau und die Erhaltung von Verkehrsinfrastrukturen fließen. Hauptziel der Maßnahme sei eine höhere Verkehrsflüssigkeit durch drastische Reduzierung der Staus bis 2020 um prognostizierte 58 %. Gleichzeitig würden die gefahrenen Kilometer um 15 % zurückgehen, verkehrsbedingte CO2-Emissionen um 19 % und Unfälle um 7 % gesenkt werden. Es ginge nicht darum, mehr, sondern anders zu zahlen, da pauschale Fahrzeugsteuern dabei gleichzeitig wegfallen oder reduziert werden. Ausländer können in der Anfangsphase noch "gratis" fahren, müssen wenige Jahre später aber ebenfalls "Kilometergeld" bezahlen.