Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 5587

Ausgewählte Seminare in den nächsten Wochen

Hagen, (lifePR) - Pressemitteilungen schreiben
30.07.-01.08.
Kosten: 350 €
Referent: Volkmar Kah Ein journalistisch guter und zugleich exakter Stil ist der beste Schutz der Pressestelle gegen Entstellungen und Fehler in der Berichterstattung. Denn er ist Garant dafür, dass der Text weitgehend unverändert im Blatt erscheint. Allerdings will guter und zugleich exakter Stil erlernt und geübt sein. Dies gilt umso mehr, wenn der Verfasser in seinem beruflichen Umfeld ständig mit Verwaltungsdeutsch zu tun hat. Nach einer Einführung in die Regeln nachrichtlicher Darstellungsformen und journalistischen Stils sollen ausgesuchte Presse- und Pressestellentexte untersucht und diskutiert werden. Danach werden Texte nach verschiedenen Vorgaben geschrieben und besprochen – eine sogenannte harte und eine weiche Nachricht. Außerdem werden die wichtigsten Typen von Überschriften besprochen und trainiert. Das Seminar wendet sich an Beschäftigte von Pressestellen und PR-Einrichtungen, die noch unerfahren im Schreiben von Nachrichten sind oder die aus der drohenden Erstarrung ihrer Berufsroutinen ausbrechen wollen.

Grundlagen Pressestellenarbeit
30.07.-03.08.
Kosten: 600 €
Das Grundlagen-Seminar zielt darauf ab, komprimiert publizistisches Basiswissen zu vermitteln. Es orientiert sich hierbei an praktischen Problemen aus dem Alltag einer Pressestelle. Im Einzelnen geht es darum zu klären, wie eine Pressestelle und wie Zielgruppen-Ansprache organisiert werden; wie Pressemitteilungen gebaut werden und stilistisch verfasst sind; welche Grundregeln beim Umgang mit dem Hörfunk zu beachten sind; was ein gutes Layout ausmacht und welche rechtlichen Regelungen zu beachten sind. Das Konzept: Die Vorträge und Diskussionen zu den Themen Pressemitteilung, journalistischem Schreiben und Layout werden durch kleine Übungen begleitet.
Die Zielgruppe: Angesprochen werden Einsteiger und Personen, die im Umfeld von Pressestellen arbeiten und über Basiswissen verfügen wollen.

Achtung, neuer Termin! 11.09.-13.09.
Krisen-PR
350 €
Referent: Florian Ditges Es gibt Krisen, die Geschichte gemacht haben: »Brent Spar« zum Beispiel oder »Eschede«. Zumindest haben beide Lehrbuchcharakter für die Anfälligkeiten, die Überraschungen und Irrtümer, die potentiell jeder Krisenkommunikation innewohnen — aber auch für ein professionelles kommunikatives Krisenverhalten.
Nun sind Krisen vom Kaliber »Brent Spar« oder »Eschede« glücklicherweise selten; Krisen vom Typ »Dienstwagenmissbrauch«, »Geldveruntreuung« oder »Flucht aus geschlossener Psychiatrie« dagegen sind das andere und leider gar nicht so selten. Diesem kleineren, aber alltäglichen Typ von Krise widmet sich das Seminar. Es will ein Verständnis für die Funktionsweisen und Abläufe öffentlicher Kommunikation wecken und gleichzeitig die Kenntnis vermitteln, wie man Krisen mit einem Minimum an Imageverlust übersteht. Das Seminar ist konzipiert für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Pressestellen und PR-Einrichtungen, die bereits erste Erfahrungen mit krisenhaften Situationen hinter sich haben.

27.09.-28.09.
Moderationstraining
235 €
Für viele Pressestellen-Journalisten ist es Alltag: Moderation. Während der Pressekonferenz, dem Pressegespräch oder anderen Veranstaltungen leiten Journalisten die Diskussion. Sie behalten den Überblick, steuern, bremsen oder ermutigen die Gesprächspartner und geben auch aus dem Stehgreif kurze Zusammenfassungen. Das Moderationstraining soll auf diese Aufgaben vorbereiten. Mit vielen Übungen vor der Kamera werden die Teilnehmer für diese Herausforderung fit gemacht. Gerne gehen die Referenten auch auf Themenwünsche der Teilnehmer ein.

Weitere Seminare finden Sie im Internet unter www.hausbusch.org!
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer