MZ-Vortragsreihe auf Schloss Augustusburg stößt auf großes Interesse

Zweiter Vortrag bereits ausgebucht

Im zweiten MZ-Vortrag auf Schloss Augustusburg geht es um Motoren mit quergeteiltem Gehäuse. (Foto: ASL Schlossbetriebe gGmbH)
(lifePR) ( Augustusburg, )
Die im September gestartete fünfteilige MZ-Vortragsreihe unter dem Titel „Vom Wankel- bis zum Vier-Takt-Motor“ geht in die nächste Runde. Am 19. Oktober 2021 um 17:00 Uhr findet der zweite Vortrag unter dem Titel „Die Entwicklung eines Motors mit quergeteiltem Gehäuse“ im Hasensaal auf Schloss Augustusburg statt.

Referent ist wie schon beim ersten Vortrag Dr. Günter Karl, Versuchsleiter bei MZ bis 1992 und später Abteilungsleiter der Vorentwicklung Otto-Motoren bei Daimler AG in Stuttgart. Mithilfe von Originalzeichnungen, Fotomaterial, Versuchsberichten und Diagrammen werden die Entwicklung dieses Motors sowie die Hintergründe für diesen Entwicklungsschritt greifbar dargestellt.

Die Veranstaltung ist bereits jetzt restlos ausgebucht. Für Besucher des Vortrags gilt die 3G-Regel (Geimpft/Genesen/Getestet) inkl. Kontaktdatenerhebung. Einlass in den Hasensaal ist ab 16:45 Uhr möglich. Der Zutritt erfolgt über die Hauptkasse von Schloss Augustusburg. Getränke und Kuchen können vor der Veranstaltung im Café in den Arkaden erworben werden. Bei Rückfragen zur Veranstaltung steht der Gästeservice telefonisch unter +49 (0) 37291 3800 zur Verfügung.

Informationen zur MZ-Vortragsreihe


Eine engagierte fünfköpfige Gruppe von ehemaligen Motoren- und Fahrgestellkonstrukteuren sowie Versuchsingenieuren des Motorradwerk Zschopau (MZ) der DDR organisiert und erarbeitet ehrenamtlich eine fünfteilige Vortragsreihe unter dem Titel „Vom Wankel- bis zum Vier-Takt-Motor“. Die Vortragsreihe blickt auf die Motorradentwicklung im Zeitraum von 1960 bis 1992 zurück. Dabei werden Projekte in den Fokus genommen, die nicht Einzug in die Serienproduktion hielten.

Mitglieder des Organisatoren-Teams der MZ-Vortragsreihe:
  • Klaus Behrndt (Motorenkonstrukteur)
  • Michael Hösel (Motorenkonstrukteur, Versuchsingenieur)
  • Michael Hunger (Fahrgestellkonstrukteur, Gruppenleiter Versuchsabteilung)
  • Günter Karl (Motorenkonstrukteur, Leiter der Versuchsabteilung)
  • Hansjörg Pöhler (Motorenkonstrukteur, Gruppenleiter Motorenkonstruktion)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.