Neue Route: Großer Markha Valley Trek

AT REISEN organisiert neue Tour mit zwei Gipfelbesteigungen in Indien

Pressebild Trekking Indien (lifePR) ( Leipzig, )
Der Reiseveranstalter AT REISEN hat einen neuen attraktiven Routenverlauf im Programm: 22 Tage lang wandern die Gäste durch die unberührte Landschaft des nördlichsten Teil Indiens und erleben Abenteuer, beeindruckende Natur und überwältigende Ausblicke. Die Erlebnisreise ist perfekt für Aktivurlauber, die in der Natur etwas ganz Besonderes erleben wollen.

Da der Berg Stok Kangri in Ladakh für die nächsten zwei Jahre für Touristen gesperrt ist, damit sich die Natur erholen kann, hat AT REISEN eine abgeänderte Tour mit neuem Routenverlauf entworfen. Ab sofort können die Gäste optional die beiden technisch leichten Berge Kang Yatze (6.150 m) und Dzo Jongo (6.120 m) besteigen. Von beiden Gipfeln hat man einen ausgezeichneten Rundumblick auf den Himalaya und mit etwas Wetterglück sieht man sogar den K2 in Pakistan.

Die Trekkingstrecke führt die Gäste durch ein einsames, fast unberührtes Tal hinein in das Markha Valley und dann hinauf zum wunderschönen Nimaling Plateau. Auch die Kultur kommt auf dieser Reise nicht zu kurz, denn die Gäste besuchen die buddhistischen Klöster in Leh, Hemis, Spituk und Potala in Tiksi. Eine Raftingtour auf dem mächtigen Indus-River rundet diese Naturreise ab.

» Termine: 04.07. - 25.07.20 | 18.07. - 08.08.20 | 01.08. - 22.08.20 | 15.08. – 05.09.20
» weitere Informationen unter: www.at-reisen.de/asien/indien/grosser-markha-valley-trek-buddhistische-kloester-und-grosse-gipfel
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.