Pferdehufe lesen ist möglich

Der Einsteiger-Kurs für Pferdebesitzer am 28. April 2019

Im Mittelpunkt des Seminars stehen die Hufe des Pferdes. (lifePR) ( Stebach, )
„Eine treffende Formulierung Hufe lesen.“, sagt die Leiterin des Institutes für ganzheitliche Barhufbearbeitung, Annelie Michels. „Ja, vieles ist ablesbar am Huf. Und diese Art von Lesen können Pferdebesitzer lernen.“

Der Kurs richtet sich an Pferdebesitzer, Einsteiger und Interessierte, die im Interesse ihres Pferdes in das Thema fest und umfänglich einsteigen wollen.

Das Tagesseminar gibt eine grobe Übersicht über die wichtigsten relevanten Fakten zum Thema Barhuf.

Es wird aufgezeigt, daß sowohl die Haltung als auch die Fütterung und die Nutzung von ausschlaggebender Bedeutung für die Hufmasse sind.

Auch zur Hufanatomie wird referiert, um den Zusammenhang zwischen Huf und Gangverhalten des Pferdes in Betrachtung zu ziehen.

Teilnehmern, denen die Bearbeitung von toten Hufen Probleme macht, haben die Möglichkeit nur den Theorieteil zu buchen. Ansonsten können die Teilnehmer ihre Fertigkeiten an Kadaverhufen unter Anleitung testen, um in der Praxis zu erfahren wie es sich anfühlt, den Strahl und die Eckstreben zu schneiden oder die Raspel am geschicktesten führt.

Bei Anfragen per E-Mail ganzheitliche-hufbearbeitung-bphc@web.de Festnetz (nach 20 Uhr)  02689/2613240 oder auch Mobil 0152-34230591
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.