Hufmechanismus und Morphologie

Offenener Kurs für Reiter und Interessierte am 1. Juni 2019

So kann den Hufen geholfen werden. (lifePR) ( Stebach, )
Einen Kurs, der für Reiter gedacht ist, die sich bereits mit der Thematik Huf beschäftigt haben und nun intensiver in die Materie eindringen möchten, bietet das Privatinstitut für ganzheitliche Barhufbearbeitung (BPHC) für den 01. Juni d.J. an.

Im Part Hufmechanismus geht es darum zu verstehen, wie der Huf sich in der Bewegung verhält, welchen Einfluß die verschiedenen Hufformen und Untergründe auf das individuelle Verhalten haben und wann es Sinn macht, den Hufmechanismus zu manipulieren.

Im Teil Morphologie erfahren die Teilnehmer, wie der Huf aus mikroskopischer Sicht aufgebaut ist, wie und wo die einzelnen Hornbereiche wachsen und miteinander verbunden sind. Die Reiter lernen, welche Probleme unter dem Mikroskop erkennbar sind und welche Konsequenzen diese haben können.

Bei Interesse gibt es Informationen gern über E-Mail ganzheitliche-hufbearbeitung-bphc@web.de  oder am besten direkt über 02689/2613240 (nach 20 Uhr) oder 0152-34230591.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.