Wenn das Leben mit einem autistischen Kind aus den Fugen gerät

Das Schicksal einer Familie berührt den Verlag

Wie könnte eine Autistin ihre Welt sehen? Diese Frage haben die Autorin Silvia Siebler-Ferry und die Mama eines autistischen Kindes, Angela Mayer-Geiger, versucht, zu beantworten. Aus der Sicht von Alicia. Illustriert von Silvia Siebler-Ferry
Veröffentlicht vor Verlagsgründung als Selfbublisher.
ISBN-13 : 978-3753101767
(lifePR) ( Bergenhusen, )
In Zeiten wie diesen fällt es Familien mit mit Kindern schwer, den Alltag zu meistern. Wie kräftezehrend es ist, eine Familie zu managen, deren Schicksalsschläge kein Ende zu nehmen scheint, erfahren Sie in diesem Beitrag.

In einem Apell auf Facebook ruft Sven Mayer nach Hilfe. Als Vater einer schwerbehinderten Tochter und einer behinderten Frau stößt er an seine Grenzen. Alicia ist zehn Jahre alt, benötigt eine 24/7 Betreuung und trägt Windeln. Das nonverbale Mädchen kennt keinen Gefahrensinn und kann sich nicht orientieren.

\"1998 veränderte ein tragischer Verkehrsunfall Angelas Leben.\"

Ab diesem Tag ist das Leben seiner Frau Angela ein anderes. Es scheint, als würde das Schicksal diese Familie einnehmen. Es folgten Diagnosen wie Knochentumore, Asthma und Rheuma. Ein Oberschenkelhalsbruch, den sie 2020 erlitt, erschütterte die Familie erneut. Ein noch nicht bestätigter Verdacht auf Metastasen in den Knochen ließ Svens Frau psychisch kollabieren. Eine dringende Knochenszintigraphie ist aufgrund ihrer psychischen Verfassung keine Option.

\"Sie zieht sich immer mehr zurück. Ich musste meine Arbeit aufgeben um für meine Frau und mein Kind zu sorgen.\"

Wehmütig blickt Sven auf den August 2020 zurück, als er mit seiner Familie im Norden zu Besuch war. Silvia Siebler-Ferry, Gründerin und Geschäftsführerin von Angelnova, ermöglichte durch ihr Engagement einen sorgenfreien Urlaub an der Nordsee. Dort lernten sie einander persönlich kennen.

\"Silvia schrieb die Biografie meiner Frau, Schmetterlinge im Kopf-Die ersten Jahre. Sie weiß viel über uns, Alicia und unser Leben. Sie ermöglichte uns einen Tag Freude und Unbeschwertheit im Legoland Günzburg. Immer wieder versucht sie mit Videos oder Aktionen auf unser Schicksal aufmerksam zu machen. Es war Zeit, sie endlich zu treffen.\"

Aufgrund Corona wurde auch das Leben der kleinen Alicia auf den Kopf gestellt. Die junge Autistin braucht Struktur und einen gleichbleibenden Tagesablauf. Für Sven ein Kraftakt, den er bald nicht mehr bewältigen kann. Zu den gesundheitlichen Problemen von Frau und Tochter, muss sich der dreifache Familienvater auch Sorgen um die finanzielle Situation machen. Als Alleinverdiener zahlte er auch einen Kredit ab. Nun ist das Auto der Familie kaputt gegangen.

\"Wir brauchen dringend ein behindertengerechtes Fahrzeug. Es ist ein anstrengendes Unterfangen, meiner Tochter und meiner Frau beim Einstieg zu helfen. Ich habe niemanden, der mir spontan unter die Arme greift. Auch unsere Hunde Blacky und Joy, sowie der Rollstuhl müssen untergebracht werden.\"

Eine kürzlich gestartete Spendenaktion auf www.leetchi.com brachte bis jetzt nicht einen Euro. Ein ernüchterndes Ergebnis für Sven.

\"Wir sind traurig, aber hoffnungsvoll. Silvia Siebler-Ferry rief spontan zu einer Spendenaktion innerhalb des Verlages auf. Zusätzlich verbreiteten die Autoren unser Spendengesuch. Jeder Euro hilft.\"

Sven Mayer blickt mit gemischten Gefühlen in die Zukunft. Die Sorge um die gesundheitliche Verfassung seiner Frau Angela, bereiten ihm oft schlaflose Nächte.

Zusätzlich macht er sich Gedanken um die Zukunft seiner Tochter Alicia.

\"Wir wünschen uns doch nur, dass wir ein Familienleben haben können. Auch mit Einschränkungen, die wir bereit sind zu tragen, da wir es nur so kennen. Aber mit Hoffnung die uns trägt. Mit Glück, dass uns erreicht. Und mit Erleichterungen für die Zukunft. Ich bin nur ein einfacher Mann. Ein normaler Vater. Aber mir scheint, ich trage die Last der Welt auf meinen Schultern.\"

Dieses Schicksal berührt Sie so sehr, wie uns? Spenden Sie einen kleinen Beitrag, um der Familie das dringend benötigte Fahrzeug zu ermöglichen. Für ein bisschen Licht und Hoffnung.

Vielen Dank. Angelnova Verlag

zu Leechi

Spenden über PayPal

Alicia auf Facebook
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.