Eine Software die verbindet!

Virtual Audio Cable von E.Myzchenko - Anleitung inklusive!

Nur echt mit diesem Logo
(lifePR) ( Bergenhusen, )
.

Virtual Audio Cable – ein Erfahrungsbericht!

„Hallo und herzlich willkommen- hier bei mir- bei syvo8 auf laut.fm und radio.de.“

So startet jede meiner Live-Sendungen.

Seit 2017 gibt es syvo8. Seit 2021 ist es der Sender des Verlags.

Hier wird berichtet über Neuerscheinungen. Unsere Autoren haben die Möglichkeit, eigene Playlisten zu erstellen.

Neuerdings hat Thomas Riesen einen festen Programmpunkt. Jeden Sonntag, ab 19 Uhr, ist er im Radio zu hören.

Nicht nur das bietet der Verlag!

Wir stellen Autoren vor. Ob unsere oder unsere Gastautoren. Lesungen werden abgehalten.

Als Radiomoderatorin und Verlagsgründerin suchte ich eine Lösung, um die Veranstaltungen und Interviews live abhalten zu können.

Wir benutzen eine Radioautomationssoftware. Diese hat zig tolle Funktionen.

Sie ist leicht verständlich und sogar kostenlos.

Ich erwarb eine Lizenz und sende seitdem regelmäßig.

Mir reichte das jedoch nicht!

Das Problem:
Wie bekomme ich das externe Signal in mein Radio eingespeist?

Programme wurden installiert, probiert, deinstalliert.

Anleitungen gelesen, auf YouTube angeschaut und ausprobiert.

Ich nutzte für die Eingabe den Standard Lautsprecher meines Laptops.

Über Telefon-Lautsprecher oder einer Mini-Box waren mir meine Gesprächspartner zugeschaltet.

DIY-als Notlösung. Aber ich bin kein Mensch, der sich mit einem geht schon zufriedengibt.

Und dann fand ich die Lösung! Und es ist so einfach und genial, dass ich Ihnen hier nun eine Anleitung bereitstelle. Und wer weiß: Vielleicht hören wir uns bald im Radio!

Virtual Audio Cable

Bei Google finden sich einige Anbieter. Ich habe alle probiert. Aber nur ein Programm erfüllte auf Anhieb meine Ansprüche.
Diese lauten:

Ich verstehe!
Mega einfach!
Wow, praktisch!
Ich bin kein Nerd - ohne technisches KnowHow anwendbar!
Klischee zerstört: Ich bin eine Frau und ich kann das ganz alleine!
Echt günstig!

Bereitgestellt wurde diese Software von Eugene Muzychenko. Seit mehr 1998 ist sie im erhältlich und wird stetig weiterentwickelt.

So geht es:

Am Beispiel: Radioboss – Skype -Virtual Audio Cable

Downloaden

Ich empfehle den Download über Chip.de oder direkt auf der Herstellerseite.

https://vac.muzychenko.net/en/

Installation

Am besten die Installation im Admin -Modus durchführen!

Einstellungen Schritt für Schritt erklärt:

Windows Explorer öffnen
Klick:
C:
Programme
Virtual Audio Cable
vcctlpan.exe

In der Maske führen Sie folgende Einstellung durch:

Oben links- bei Cables:

4 (Line1&2 werden bereits vom Radioboss intern verwendet)
Exit

Dann öffnen Sie audiorepeater.exe dreimal.

Eingabe Maske 1
Wave in: Ihr Mikrofon
Wave out: Line3 in
Sample Rate: 44100
Total Buffers: 100
Buffers: 15
Priority: High

Eingabe Maske 2
Wave in: Line 4
Wave out: Line 3
Sample Rate: 44100
Total Buffers: 100
Buffers: 15
Priority: High

Eingabe Maske 3
Wave in: Line 3
Wave out: Ihr Lautsprecher
Sample Rate: 11025
Total Buffers: 200
Buffers: 15
Priority: High

Stellen Sie in ihrer Radioautomationssoftware nur den Mikrofoneingang um!Statt Mikrofon wählen Sie Line 3.

Bei Skype NUR die Lautsprecher/Wiedergabe ändern: Line 4Betätigt man nun das Mikro, wird das Tonsignal von Skype übertragen. (Funktioniert auch mit anderen gängigen Anwendungen!)

Fazit: Keine teure Anschaffung wie Mischpult oder Verkabelungen nötig! Kein teurer Spezialist nötig! Einmaliger Anschaffungspreis.
Die kostenlose Testversion ist mit einem akustischen Signal vor Raubkopien geschützt. Wir finden: So tolle Arbeit soll auch bezahlt werden!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.