Amtsleitertagung der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder

(lifePR) ( Potsdam, )
Gestern wurde im Berliner Rathaus organisiert vom Amt für Statistik Berlin-Brandenburg die jährliche Amtsleitertagung der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder mit Grußworten des Senators für Inneres und Sport Berlin, Dr. Ehrhart Körting, und des Ministers des Innern des Landes Brandenburg, Jörg Schönbohm, eröffnet. Prof. Dr. Joachim Wagner von der Universität Lüneburg hielt den einleitenden Vortrag zum Thema „Wie kann die wissenschaftliche Analyse von Mikrodaten der amtlichen Statistik zur Politikberatung hinsichtlich der Wirtschaftsförderung genutzt werden?“.

Die Präsidentin des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg, Prof. Dr. Ulrike Rockmann, begrüßte die Leiter der Statistischen Landesämter sowie den Präsidenten des Statistischen Bundesamtes und lud zu anregenden Diskussionen rund um die Evaluierung der Tätigkeiten im Jahr 2006 und die strategische Planung für die folgenden Jahre ein.

Als Gast besuchte der Staatssekretär des Bundesministeriums des Innern, Johann Hahlen, die Eröffnungsveranstaltung.

Als Gastgeber dieser wichtigen Tagung nimmt das neu gegründete Amt für Statistik Berlin-Brandenburg die Möglichkeit wahr, sich zum ersten Mal bei Kollegen und Partnern vor Ort vorzustellen. Im Mittelpunkt der Diskussion werden Themen wie die Vorbereitung des Zensus 2011 – des ersten nach den Volkszählungen 1987 im früheren Bundesgebiet und 1981 in der ehemaligen DDR –, Verbesserung der Berichterstattung über die öffentlichen Finanzen sowie Planung neuer gemeinsamer Publikationen von Bund und Ländern stehen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.