Gute Taten bewegen: Ammerländer Versicherung unterstützt STADTRADELN

In die Pedale treten und Fahrrad-Kilometer für Klimaschutz & gute Zwecke sammeln

Etappenplan für das Stadtradeln 2020. Grafik: OTM/Verena Brandt (lifePR) ( Westerstede, )
Die Ammerländer Versicherung unterstützt die regionale Ausgabe des Wettbewerbs STADTRADELN in Oldenburg. Ab sofort können sich Menschen online anmelden und dann (jeder für sich) in die Pedale treten.

Gute Taten bewegen
Das Organisations-Team der Stadt Oldenburg hat sich für die aktuelle Ausgabe etwas Besonderes ausgedacht: In diesem Jahr können die Teilnehmenden nicht nur der Umwelt und sich selbst etwas Gutes tun, sondern auch gemeinnützige Organisationen unterstützen. Bei der dritten STADTRADELN-Ausgabe der Stadt Oldenburg treten die online gebildeten Teams unter dem Motto „Gute Taten bewegen“ in die Pedale. Im Aktionszeitraum vom 6. bis zum 26. September 2020 sollen möglichst viele Kilometer – egal ob beruflich oder privat – mit dem Fahrrad zurückgelegt werden.

Axel Eilers, Vorstandsvorsitzender der Ammerländer Versicherung: „Das Fahrrad steht für Freiheit und Gesundheit. Beides tritt aktuell noch vielmehr in den Vordergrund als sonst. Wir hoffen also, dass in diesem Jahr besonders viele Menschen am STADTRADELN Oldenburg teilnehmen und sich für den Klimaschutz und den guten Zweck einsetzen.“

Virtuelle Radtour mit fünf Etappen
So werden die gesammelten Kilometer für den guten Zweck eingesetzt: Die Teilnehmenden machen eine virtuellen Radtour zu den Partnerstädten der Stadt und „landen“ schlussendlich wieder in Oldenburg. Die „Radtour“ ist in fünf Etappen aufgeteilt und für jedes erreichte Etappenziel unterstützen Sponsoren jeweils eine gemeinnützige Organisation. Die Ammerländer Versicherung übernimmt die fünfte und damit finale Etappe, die mit 130.000 Kilometern beziffert ist und von Buffalo City (Südafrika) bis nach Oldenburg führt. Wohin die Spende geht, bleibt vorerst noch geheim und wird noch gemeinsam mit der Stadt Oldenburg bekanntgegeben. „Alle fünf Etappen zusammengerechnet ergeben in diesem Jahr eine Strecke von 473.200 Kilometern, die für die guten Taten benötigt werden. Es können gerne auch mehr werden“, sagt Kerstin Goroncy vom Organisations-Team der Stadt Oldenburg. Auf diese Weise soll das Ergebnis des vergangenen Jahres noch getoppt werden: 2019 beteiligten sich in Oldenburg 1.815 Radelnde und sammelten 343.766 Kilometer.

Anmeldung und Information
Teams beziehungsweise Radlerinnen oder Radler können sich ab sofort kostenlos auf der Kampagnen-Webseite www.stadtradeln.de/oldenburg anmelden. Mitradeln können alle, die in Oldenburg wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen. Wo die Kilometer dann mit dem Fahrrad zurückgelegt werden, steht jedem frei. Die gesammelten Kilometer werden online eingetragen oder über die STADTRADELN-App erfasst.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.