Ammerländer bringt neue Fahrradversicherungs-Produkte

Hilfe nach Diebstahl oder bei Reparaturkosten / Fahrrad-Vollkaskoversicherungen bleiben

Ammerländer Versicherung Westerstede (lifePR) ( Westerstede, )
Die Produktfamilie der Ammerländer Versicherung erhält Zuwachs: Ab sofort bietet der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit zusätzlich zur Fahrrad-Vollkaskoversicherung neue Produkte in der Fahrrad-Sparte. Dabei geht die Ammerländer Versicherung neuartige Wege.

Flexibel: Fahrrad-Reparaturversicherung Privat

Egal ob für den Einkauf, den Weg zum Sport oder im Urlaub – Fahrräder sind zum ständigen Begleiter geworden. Im Fall eines Missgeschicks müssen sie so schnell wie möglich wieder fit sein. Vor allem bei hochwertigen Fahrrädern, E-Bikes oder Pedelecs kann das teuer werden. Die Ammerländer Versicherung hat ein eigenständiges Produkt geschaffen, das die Kosten für Reparaturen abfedert. Es lässt sich einzeln oder als Ergänzung, etwa zu Hausratversicherungen, abschließen. Eine Neuerung, denn bislang dominieren produktgebundene Bausteine für Reparaturen den Markt. Die Fahrrad-Reparaturversicherung Privat gilt für Schäden durch Unfälle, Stürze oder Bedienungsfehler, sowie für Feuchtigkeits-, Elektronik oder Materialschäden.

Das Produkt ist sowohl für E-Bikes/Pedelecs als auch für herkömmliche Räder gemacht, und zwar bis zu einem Kaufpreis von 10.000 Euro. Wer sich unterwegs Soforthilfe wünscht, kann das Produkt durch den Schutzbrief ergänzen, den die Ammerländer Versicherung in Kooperation mit ROLAND Schutzbrief anbietet.

 Vom Pendler bis zum Kurierfahrer: Fahrrad-Diebstahlversicherung Gewerbe

Immer mehr Menschen sichern sich per Fahrrad-Leasing und Gehaltsumwandlung ein Dienstrad. Das Leasing lohnt sich vor allem für hochwertige Modelle - Versicherungen sind also ratsam. Die neue „Fahrrad-Diebstahlversicherung Gewerbe“ springt ein, sollten das ganze Fahrrad oder Teile des Rades gestohlen werden. Das Produkt richtet sich an Leasing-Anbieter, Dienstrad-Besitzer oder Firmen mit Dienstrad-Flotte. Erstmals versichert die Ammerländer auch gewerblich genutzte Räder, etwa Leih- oder Kurierräder. Versicherbar sind Modelle bis zu einem Kaufpreis von 10.000 Euro.

Fahrrad-Vollkaskoversicherungen bleiben

Das Gesamtpaket bieten nach wie vor die Fahrradversicherungen der Ammerländer, zum einen die „Fahrrad-Vollkaskoversicherung Privat“. Für herkömmliche Räder ist darin automatisch ein ROLAND-Schutzbrief enthalten. Für E-Bikes/Pedelecs ist dieser auf Wunsch buchbar. Für Diensträder und Dienstrad-Flotten gibt es die „Fahrrad-Vollkaskoversicherung Gewerbe“. Alle Fahrrad-Vollkaskoversicherungen decken neben (Teile-)Diebstahl und Reparaturkosten weitere Fälle ab. Dazu gehören:
  • Feuchtigkeits-/Elektronikschäden an Akku, Motor und Steuerungsgeräten von E-Rädern,
  • Bedienungsfehler / unsachgemäße Handhabung sowie
  • Material-, Produktions- und Konstruktionsfehler
Inbegriffen sind auch Bagatellschäden sowie Neuwertentschädigung.

Die Ammerländer Versicherung brachte die Fahrrad-Vollkaskoversicherung 2014 an den Markt. Das Produkt wurde bereits mit dem Innovationspreis der Assekuranz (Gold) ausgezeichnet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.