Mittwoch, 13. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 32106

Amerikanische Handelskammer begrüßt die Verlängerung der Nachtfluggenehmigung am Flughafen Köln/Bonn

Frankfurt am Main, (lifePR) - Die Amerikanische Handelskammer in Deutschland (American Chamber of Commerce in Germany, kurz "AmCham Germany") begrüßt die Entscheidung der NRW-Landesregierung, die bestehende Genehmigung für Nachtflüge am Flughafen Köln/Bonn bis zum Jahr 2030 zu verlängern.

Nordrhein-Westfalen ist einer der wichtigsten Standorte für amerikanische Unternehmen in Europa. Ein wesentlicher Grund dafür liegt in den guten infrastrukturellen Voraussetzungen, die mit der Nachtflug-Entscheidung von Verkehrsminister Oliver Wittke auch für zukünftige Investitionen eine verlässliche Grundlage bilden. Die Verlängerung der Nachtfluggenehmigung trägt damit nichtnur zur Sicherung von tausenden bestehenden Arbeitsplätzen in Nordrhein-Westfalen bei, sondern unterstützt auch ein positives Investitions- und Beschäftigungsklima in der Region.

"Mit seinem Einsatz für die Verlängerung hat Minister Wittke Weitblick bewiesen und einen wichtigen Beitrag für den deutsch-amerikanischen Handel geleistet", sagt Dr. Dierk Müller, General Manager von Amcham Germany. "Täglich werden tausende Sendungen von und nach Amerika befördert. Um deren schnelle Zustellung beim Empfänger garantieren zu können, sind Overnight-Flüge unverzichtbar. Sie dienen daher nicht nur der Exportwirtschaft, sondern haben auch unmittelbare positive Auswirkungen auf die Unternehmen und Verbraucher in NRW, die Produkte aus den USA oder anderen Regionen der Welt beziehen."
Diese Pressemitteilung posten:

American Chamber of Commerce in Germany e.V.

With 3,000 members, AmCham Germany is the largest bilateral economic organization in Europe. AmCham Germany's goals include strengthening German-American economic relations and promoting Germany as an investment location. The chamber also serves as a link to investors in the United States. AmCham Germany celebrated its 100th anniversary in 2003. For further information please visit our website at www.amcham.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer