Ambition AG: Strahlenbelastung - Das iPhone 7 weist deutlich höhere SAR-Werte auf als die Vorgängermodelle und die anderer Hersteller!

Entwicklung hin zu strahlungsärmeren Mobiltelefonen
(lifePR) ( Zumikon, )
Auch wenn das iPhone 7 die Werte einhält, weist es doch eine höhere Strahlenbelastung auf, als seine Vorgängermodelle und die anderer Hersteller. Apple gibt sogar Tipps und empfiehlt seinen Kunden, die Freisprechfunktion zu verwenden, um die Belastung möglichst gering zu halten. In eigenen Tests von Apple kommt das iPhone 7 auf einen SAR-Wert (Spezifische Absorptionsrate) von 1,38 und gibt damit deutlich mehr Strahlung ab als seine Vorgängermodelle. Die Strahlenbelastung ist zwar recht hoch, liegt aber immer noch unter den vorgeschriebenen Werten. Der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) festgelegte SAR-Grenzwert beträgt maximal 2 W/kg.

Die von mobilen Endgeräten wie Smartphones oder von schnurlosen Telefonen ausgehende elektromagnetische Strahlung wird als SAR-Wert bezeichnet. Der SAR-Wert beschreibt die Sendeleistung, mit der ein Mobiltelefon während eines Gesprächs mit maximaler Sendeleistung an den menschlichen Kopf abstrahlen darf. Smartphones enthalten Funksender und -empfänger. Das eingeschaltete Mobiltelefon empfängt und sendet HF-Energie (Hochfrequenz) über die Antenne. Wer darauf achtet, eine Freisprecheinrichtung oder ein Headset zu verwenden und einen möglichst hohen Abstand zu seinem Smartphone oder schnurlosen Telefon einzuhalten, reduziert mit steigender Entfernung die Strahlenbelastung.

Immer noch streiten Experten streiten darüber, wie gefährlich die von diesen Geräten ausgehende Strahlenbelastung ist. "Es gibt Studien, die angeben, dass Strahlung schädlich ist, es gibt aber ebenso Studien, die Handystrahlung als unbedenklich einschätzen", sagt Markus Merkle von der Landesanstalt für Medien in NRW. Generell gilt: Je niedriger die Strahlung, umso besser, rät auch das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS).

Wie man aus einer Datenerhebung des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS) entnehmen kann, gibt es eine Entwicklung hin zu strahlungsärmeren Geräten. Waren es 2002 nur 22 % der Geräte, die einen SAR-Wert unter 0,6 W/kg aufweisen konnten, beträgt der Anteil an strahlungsärmeren Geräten im September 2016 bereits 56 % wie nachfolgende Grafik zeigt.

Es gibt kaum Möglichkeiten, der elektromagnetischen Strahlung völlig zu entgehen. Doch mit verschiedenen Produkten der Ambition AG werden vorhandene elektromagnetische Felder harmonisiert. Maßnahmen, die zu mehr Wohlbefinden führen und vor eventuellen Langzeitfolgen, die noch nicht vollständig erforscht wurden, schützen können. Mit dem BE-Accu PowerS bietet das Unternehmen ein Produkt an, welches direkt auf das Smartphone, Tablet, Laptop etc. geklebt werden kann und dessen negative Energieschwingungen harmonisiert.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.