Ambition AG: Gerichtsurteil in Italien: Handys sind schädlich!

Elektromagnetische Strahlung (lifePR) ( Dettighofen, )
Vor den Gefahren von Elektrosmog durch Handys und schnurlose Telefone warnen Wissenschaftler seit Jahren. Ein Gericht in Italien hat nun bestätigt, dass sich die Strahlung von Mobiltelefonen schädlich auf das Gehirn auswirken und schwerwiegende Schäden verursachen kann.

Dieser Zusammenhang wurde nicht von irgendeinem Gericht festgestellt! Der Oberste Italienische Gerichtshof hat den Zusammenhang mit der Erkrankung an Gehirntumoren mit der Verwendung von Handys und schnurlosen Telefonen direkt in Verbindung gebracht. Was viele Wissenschaftler zu den Gefahren des sogenannten Elektrosmog, jener Strahlung, die unter anderem bei der Benutzung von Mobiltelefonen freigesetzt wird, schon seit Jahren zu sagen hatten, wurde nun mit dem Urteil der Richter bestätigt.

Gefahr durch Handystrahlung
Gerichtlich bestätigt wurde ein ursächlicher Zusammenhang zwischen dauerhafter Handynutzung und  der Entstehung eines Tumors. In diesem Fall handelte es sich glücklicherweise um einen nicht bösartigen Tumor. Dieser hatte die gesamte linke Gesichtshälfte des Italieners gelähmt. Der Betroffene hatte angegeben, täglich zwischen vier und sechs Stunden über 12 Jahre lang mit seinem Handy telefoniert zu haben. Der Tumor war direkt dort aufgetaucht, wo er normalerweise sein Handy ans Ohr hielt. Durch den Ort des Tumors wird ein zusätzlicher Hinweis darauf geliefert, wie schwerwiegend die schädliche Wirkung von Handystrahlung für das Gehirn sein kann.

Die Ärzte Dr. Angelo Gino Levis, angesehener Onkologe und Professor für umweltbedingte Mutagenese und Dr. Guiseppe Grasso, Neurochirurg, lieferten für den kürzlich stattgefundenen Prozess die Beweise, dass die von Mobiltelefonen und kabellosen Telefonen abgegebene elektromagnetische Strahlung die Zellen schädigen kann.Dieses Urteil des Obersten Italienischen Gerichtshof dürfte für viele Menschen wichtig sein.

Zahlreiche wissenschaftliche Studien, Dokumentationen und Veröffentlichungen in Fachzeitschriften von gesundheitsschädlichen und gesundheitsgefährdenden Auswirkungen durch Mobilfunkstrahlung, die zu Tumoren führen können, stützen das Urteil des Italienischen Gerichtshofs.

Elektrosmog findet man in allen Lebensbereichen
Elektrosmog – ausgelöst durch elektrische und magnetische Felder und Strahlung, ob Nieder- oder Hochfrequenz - überflutet uns permanent und löst komplexe biologische Störungen aus. Eine Belastung, der wir ständig und mit hoher Intensität ausgesetzt sind. Durch den zunehmenden Einsatz von drahtloser Elektronik ist die Belastung gestiegen. Der Rückversicherer Swiss Re stuft Elektrosmog (mittlerweile) gar in die höchste Gefahrenstufe ein.

Doch mit Elektrosmog und den gesundheitlichen Auswirkungen muss sich niemand mehr abfinden. Für das Handy gibt es Möglichkeiten, die negativen Energieschwingungen zu harmonisieren. Dafür wurde der Aufkleber Handy-Schutz harmonei® entwickelt. Dieser wirkt auf elektromagnetische Felder positiv und harmonisiert sie. Im Shop von ambiton.life stehen weitere Produkte und Informationen zur Verfügung, wie man sich vor der Strahlung schützen kann.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.