Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 41470

BuyVIP etabliert sich als Vertriebskanal für Markteinführungen

Überragender Erfolg der Neonode-Kampagne lässt Hersteller hellhörig werden / • Über geschlossene Shopping-Community die Zielgruppe testen lassen

Frankfurt/ Main, (lifePR) - Mit der Prelaunch-Kampagne des Handy-Winzlings Neonode N2 hat die geschlossene Shopping-Community BuyVIP weiter an Fahrt gewonnen. Noch vor dem offiziellen Verkaufsstart des schwedischen Telefons in Deutschland konnten BuyVIP-Mitglieder das N2 über den Shopping-Club erwerben - und nahmen dieses Angebot gerne an. In Höhe eines fünfstelligen Umsatzvolumens wanderten die Mini-Handys in der Zeit vom 28. April bis zum 4. Mai über die virtuelle Ladentheke und machen sich in Kürze auf den Weg zu ihren glücklichen Besitzern.

"Die Kampagne hat gezeigt, dass Hersteller den Shopping-Club auch als Test-Kanal für Markteinführungen entdecken", so BuyVIP Geschäftsführer Harald Ernst. Dabei überzeugten vor allem der direkte Zugang zur Zielgruppe sowie das herstellerfreundliche Vertriebsmodell die Markenhersteller, so Ernst.

Peter Neiken, Geschäftsführer von sapera GmbH, dem deutschen Vertriebspartner von neonode, zum Pre-Launch: "Die Kampagne von BuyVIP hat unsere Erwartungen voll erfüllt. Sie hat uns bewiesen, dass das Neonode N2 mit seinem besonderen Design und seinen Features im hart umkämpften Markt aufgenommen wird. Darüber hinaus hat uns die Aktion als neuen Anbieter schnell sehr bekannt gemacht, und darauf werden wir aufbauen."

Schon in früheren Kampagnen konnte BuyVIP zeigen, dass das Portal nicht nur als Anbieter von Markenmode etabliert ist, sondern auch für Lifestyleprodukte eine beliebte Anlaufstelle bietet. Mit der Markteinführungskampagne hat BuyVIP einmal mehr seine Trendsetter-Qualitäten und seine Offenheit neuen Produkten gegenüber bewiesen. Nach dem Pre-Launch des Neonode N2 stehen nun bereits weitere Markteinführungskampagnen auf dem Plan.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer