alltours schafft im Juni die Trendwende in Griechenland und erreicht 13% Buchungsplus

(lifePR) ( Duisburg, )
Der Reiseveranstalter alltours hat für Griechenlandurlaube die Trendwende im Juni geschafft. Nachdem die Reisebranche bisher Buchungsrück­gänge für Griechenlandurlaube verzeichnen musste, meldet alltours als erster Veranstalter für seine Veranstaltermarken ein zweistelliges Buchungsplus für Urlaub in Hellas. In der ersten Junihälfte liegen die Buchungen bei alltours 13% über dem gleichen Vorjahreszeitraum. "Die Preissenkungen und unsere groß angelegte Imagekampagne für Griechenland haben zu der Entwicklung maßgeblich beigetragen", sagte Willi Verhuven, Vorsitzender der alltours Geschäftsführung. alltours und die griechische Zentrale für Fremdenverkehr haben in den vergangenen Wochen die Werbung für die Feriengebiete in Griechenland verstärkt. Außerdem wurden die Preise für Reisen in die Ägäis gesenkt, um bis zu 30%. Die Frühbucherfristen für einen Urlaub auf den griechischen Inseln wurden verlängert.

"Nach dem Wahlausgang in Griechenland und dem Sieg der gemäßigten Parteien rechnen wir damit, dass die Zahl der Buchungen noch steigen wird", sagte Willi Verhuven. Viele Hoteliers und Fluggesellschaften hatten in den vergangenen Wochen aufgrund der ausbleibenden Buchungen die Preise gesenkt. "Die Anstrengungen der Griechen sind sehr lobenswert. Viele Hotels verkaufen zum Selbstkostenpreis. Angesichts der hohen Qualität, des sehr guten Services und der perfekten touristischen Infrastruktur, können die Urlauber jetzt zu günstigsten Preisen Qualitätsurlaub machen. Griechenland ist nach wie vor voll konkurrenzfähig zu den anderen Urlaubsregionen", so Willi Verhuven. Die größten Preisreduzierungen gibt es nach wie vor in Kreta und Chalkidiki (bis 30%). Auf Rhodos, Kos und Korfu sinken die Preise um bis zu 28%.

Neben Preisabschlägen für Hotelübernachtungen und Flüge wurde mit den Vertretern der griechischen Zentrale für Fremdenverkehr ein Marketingpaket verabschiedet, um das Image Griechenlands bei den Urlaubern zu verbessern. alltours schaltete bundesweit Radiospots, in denen für Urlaub in Griechenland geworben wurde. Eine Anzeigenkampagne in Printmedien und Online-Werbung lief parallel dazu. Die Reisebüros erhielten kostenfrei zahlreiche verkaufsunterstützende Werbemittel, wie zum Beispiel Angebotsposter, Informations-Flyer, Fahnenketten, Innenleuchten-Poster und Newsletter mit aktuellen Angeboten. "Wir wollten schnell etwas tun, damit der Sommer 2012 für das Land kein verlorener Sommer wird. Seit Anfang Juni sieht es so aus, als sollte die Strategie aufgehen", sagte Verhuven.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.