Schutz vor Bio- und Bodyhacking-Manipulation

Den Körper vor gezielten manipulativen Eingriffen (Bio- und Bodyhacking) stabilisieren und schützen

Schutz vor Bio- Body-Hacking Manipulation
(lifePR) ( Höchst, )
Biohacking ist der biologische, chemische oder technische Eingriff in Organismen mit dem Ziel der Veränderung. Biohacking erlaubt Experimente, die für die Wissenschaft von Bedeutung sind, selbst wenn sie nicht in ihrem Rahmen durchgeführt werden. Problematisch wird es, sobald gesellschaftlicher, politischer oder wirtschaftlicher Druck entsteht, etwa wenn das Tragen eines Chips zur Norm wird, der sich kaum jemand entziehen kann, und Privatsphäre und informationelle Autonomie beeinträchtigt sind, was ein Thema der Informationsethik ist. Auch gesundheitliche Folgen mögen auftreten. Auch könnte durch gezielte Manipulation, Veränderungen in Organismen gezielt gesteuert werden.

Der Informations-Chip soll den Körper vor ungewollten manipulativen Eingriffen von außen stabilisieren und schützen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.