Samstag, 18. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 5680

Von Hamburg an die lettische Ostseeküste

airBaltic fliegt ab 9. Juni 2007 direkt in die Stadt Liepaja, dem Tor zur Kurischen Nehrung

Berlin, (lifePR) - Von 9. Juni 2007 an fliegt die lettische Fluggesellschaft airBaltic (www.airbaltic.com) direkt ab Hamburg nach Liepaja. Die Hafenstadt an der Ostsee ist die drittgrößte Stadt Lettlands und liegt im Landesteil Kurland (lettisch Kurzeme) nahe der litauischen Grenze. Der populäre Badeort Palanga in Litauen ist beispielsweise nur 60 Kilometer entfernt und besonders die Kurische Nehrung lässt sich schnell erreichen. Mit der neuen Flugverbindung eröffnet airBaltic neben Riga und Vilnius bereits seine dritte Direktverbindung von Hamburg ins Baltikum. Täglich um 14.45 Uhr hebt der Flieger nach Liepaja ab, wo er 2 Stunden später, um 17.50 Uhr Ortszeit, ankommt. Zurück geht es ebenfalls täglich um 13.10 Uhr Ortszeit mit Ankunft in Hamburg um 14.15 Uhr. Das One-Way-Ticket ist bereits ab 21 Euro inkl. Steuern erhältlich.

Musikfestivals und lange Sandstrände
Die 87.000-Einwohner-Stadt Liepaja blickt auf eine geschichtsträchtige Vergangenheit zurück und bietet Besuchern ein breites Kulturangebot mit vielfältigen Musikfestivals sowie eine beeindruckende Architektur. In Kurland und im Nordwesten Litauens locken kilometerlange feine Sandstrände sowie eine intakte Natur, die zu einer aktiven Freizeitgestaltung einladen.

Beliebtes Urlaubsziel Baltikum
Bertolt Flick, Präsident und CEO von airBaltic, erklärt: „Das Baltikum entwickelt sich immer mehr zu einem beliebten Urlaubsziel. Deshalb war es für uns wichtig, neben den beiden Hauptstädten Riga und Vilnius auch das noch nicht so bekannte Liepaja von Deutschland aus direkt anzufliegen. Dank seiner attraktiven Lage an der Ostsee bietet es zahlreiche Möglichkeiten für den Erholungs- und Aktivurlaub. Auch für die Entwicklung von Wirtschaft und Tourismus in der gesamten Region Kurland und im Nordwesten Litauens leisten unsere Flüge einen entscheidenden Beitrag.“

Erfolgreicher Expansionskurs
Mit dem Ausbau ihres Liniennetzes setzt airBaltic ihren erfolgreichen Expansionskurs fort: Von Januar bis März 2007 flogen 338.217 Passagiere mit der Fluglinie, das sind 28 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Auch die Zahl der Flüge stieg im ersten Quartal im Vergleich zu 2006 um 22 Prozent auf insgesamt 7.045 Flüge.

Tickets von Hamburg nach Liepaja sind ab 21 Euro inkl. Steuern telefonisch unter 01805-24 72 25 (D), Fax: +49-30-27 87 88 77, im Internet unter www.airbaltic.com sowie in jedem Reisebüro erhältlich.
Diese Pressemitteilung posten:

Air Baltic c/o GLOBE GROUND BERLIN GMBH

Air Baltic, Riga, ist eine Aktiengesellschaft und wurde 1995 gegründet. Mehrheitseigner sind der lettische Staat mit 52,6% und die skandinavische SAS AB mit 47,2% der Anteile. Im Jahr 2006 beförderte die Gesellschaft 1,4 Millionen Passagiere. Gegenwärtig besteht die Flotte von Air Baltic aus 21 Flugzeugen: 13 Boeing 737-300/500 und acht Fokker 50. Air Baltic bietet derzeit Direktflüge von Riga, Liepaja und Vilnius an.

Von Riga fliegt Air Baltic nach Athen, Baku, Barcelona, Bergen, Berlin, Bodrum, Brüssel, Dalaman, Dublin, Düsseldorf, Gomel, Göteborg, Hamburg, Helsinki, Heraklion, Istanbul, Kaliningrad, Kopenhagen, Kiew, Kuressaare, Larnaca, Liepaja, London, Manchester, Mailand, Minsk, Monastir, Moskau, München, Odessa, Oslo, Oulu, Palma de Mallorca, Paris, Rom, Simferopol, Stavanger, St. Petersburg, Stockholm, Tallinn, Taschkent, Tel Aviv, Tiflis, Vilnius, Wien und Zürich.

Von Vilnius bietet Air Baltic Direktflüge nach Barcelona, Berlin, Brüssel, Dublin, Düsseldorf, Hamburg, Helsinki, Kopenhagen, London, Mailand, Malaga, München, Oslo, Riga, Rom, Stockholm, Tallinn und Zürich an.

Von Liepaja (nahe der Kurischen Nehrung) fliegt Air Baltic nach Hamburg, Kopenhagen und Riga. www.airbaltic.com

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer