Air Baltic startet erstmals ab Hannover

Neue Nonstop-Verbindung nach Riga bietet zahlreiche gute Anschlussflüge ins Baltikum, nach Finnland und in die Staaten der ehemaligen Sowjetunion

(lifePR) ( Riga/Berlin, )
Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic (www.airbaltic.com) nimmt ab 15. Dezember 2008 erstmals in ihrer mehr als 10jährigen Unternehmensgeschichte Flüge ab Hannover auf. Air Baltic wird fünf Mal pro Woche in die lettische Hauptstadt Riga starten: Jeweils montags, dienstags, donnerstags, freitags und sonntags geht es um 13.50 Uhr mit einer Fokker 50 nach Riga, wo die Maschine um 17.25 Uhr Ortszeit landet. In umgekehrter Richtung startet Air Baltic an den gleichen Wochentagen jeweils um 9.30 Uhr Ortszeit mit Ankunft in Hannover um 12.25 Uhr. Tickets sind ab 49 Euro für einen One-Way-Flug bei einer Buchung über die Website www.airbaltic.com erhältlich.

Hannover ist damit neben Berlin, Düsseldorf, Hamburg und München der fünfte Flughafen in Deutschland, von dem Air Baltic Nonstop-Verbindungen ins Baltikum bietet.

Wirtschaftlich und kulturell attraktiv

Die neue Verbindung soll die wirtschaftlichen, kulturellen und touristischen Beziehungen zwischen dem Baltikum und Niedersachsen stärken und intensivieren. Lettland, Estland und Litauen zählen zu den wirtschaftlich dynamischsten Regionen Europas und bieten attraktive Investitionsbedingungen. Mit ihren prächtigen Jugendstilbauten und der gut erhaltenen historischen Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde, lohnt sich die alte Hansestadt Riga für einen Städtetrip. Auch die kilometerlangen, feinsandigen Strände der Ostsee sind innerhalb von 30 Minuten von der Hauptstadt erreichbar.

Mit Zwischenstopp in Riga weiter gen Norden, Osten und Süden

Wen es dennoch weiter zieht, dem stehen mit Air Baltic ab Riga viele sehr günstige Anschluss-Verbindungen zur Wahl: Die Flüge ab Hannover haben in Riga direkten Anschluss zu den Verbindungen von Air Baltic nach Vilnius (Litauen), Tallinn (Estland) und in die lettische Küstenstadt Liepaja. Ebenfalls gut erreichbar mit Air Baltic sind Helsinki und Tampere in Finnland. Darüber hinaus bietet die neue Flugroute Hannover-Riga gute Anschlussflüge nach Moskau und St. Petersburg (Russland), Kiew (Ukraine) und Minsk (Weißrussland). Ebenso lohnen sich Flüge über Riga nach Tiflis (Georgien), Eriwan (Armenien), Baku (Aserbaidschan), Taschkent (Usbekistan) und Almaty (Kasachstan) sowie in das israelische Tel Aviv.

Beziehungen ins Baltikum intensivieren

Bertolt Flick, Präsident und CEO von Air Baltic: "Das Baltikum ist ein wichtiger Markt für Niedersachsen und das gleiche gilt umgekehrt. Mit unseren Flügen wollen wir eine gute Verkehrsverbindung schaffen, damit die historisch gewachsenen Beziehungen zwischen diesen beiden Regionen intensiviert werden können. Hannover ist für uns ein strategischer Standort, und wir freuen uns, künftig regelmäßig von diesem Flughafen ins schöne Baltikum starten zu können."

Kontinuierliches Wachstum

Die Aufnahme einer weiteren neuen Verbindung spiegelt das kontinuierliche Wachstum der lettischen Fluggesellschaft wider: Im August 2008 stieg die Passagierzahl um 37 Prozent auf 294.354 (August 2007: 215.565). Im gleichen Zeitraum führte Air Baltic 4.596 Flüge durch, was einem Zuwachs von 30 Prozent gegenüber August 2007 (3.535) entspricht. Die Auslastung im August 2008 betrug 72 Prozent. Während der ersten acht Monate von 2008 beförderte Air Baltic 1,7 Millionen Passagiere, 32 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2007 (1,29 Millionen).

Tickets sind telefonisch unter 01805-24 72 25 (D), 0840-60 08 30 (CH), 0820-600830 (A), per Fax an +49 (0) 30-2787 8877, im Internet unter www.airbaltic.com sowie in jedem Reisebüro erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.