Dienstag, 21. November 2017


Exotisches Volunteering

Engagement & Reisen mit einem Auslandsaufenthalt als Freiwilligenhelfer kombinieren

Bonn, (lifePR) - Die Anzahl der weltweiten Hilfsprojekte steigt stetig. Der Wille einen positiven Einfluss in der Welt zu haben ist höher als je zuvor. Das möchte AIFS unterstützen und sucht stets nach neuen Hilfsprojekten weltweit, an denen freiwillige Helfer teilnehmen und ihren Teil zur Weltverbesserung beitragen können.

Neu in Thailand
Projekt: Sports Coaching

Neu auf Fidschi
Projekte: Kindergarten, Teaching & Sports Education, Renovation & Construction

Alle Projekte beginnen mit einer kulturellen Einführungswoche und können mit oder ohne Hin- und Rückflug gebucht werden. Weiterhin sind u.a. folgende Leistungen im Preis enthalten:

Vor der Ausreise
• Betreuung durch einen Freiwilligenhelfer Experten bei der Reisevorbereitung
• Detailliertes Informationsmaterial zu den Visumsbestimmungen und über das Leben als Freiwilligenhelfer
• Vermittlung eines Projekts im gewünschten Projektbereich inkl. kultureller Einführungswoche

Vor Ort
• Transfer vom Flughafen zur Unterkunft der Freiwilligenhelfer
• Unterkunft (im Mehrbettzimmer) und Verpflegung (Vollpension bzw. Halbpension) während der gesamten Programmdauer
• Betreuung, Hilfe und Beratung durch Englisch sprechende Mitarbeiter vor Ort

Nach Rückkehr
• AIFS Teilnahmezertifikat
• Mitgliedschaft im AIFS Bonusprogramm, dem Netzwerk für ehemalige Teilnehmer

Um Land, Leute und Kultur noch tiefgehender kennenzulernen, sind die Projekte mit Reisen & landestypischen Aktivitäten kombinierbar. Dies ergibt ein sogenanntes „win/win“ für Gastland & Teilnehmer.
Mehr dazu gibt es auf der AIFS Website nachzulesen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

AIFS American Institute For Foreign Study GmbH

AIFS ist eine Tochter der American Institute For Foreign Study Group, dem weltweit führenden Anbieter im Bereich Educational Travel. Der Hauptsitz ist in Stamford, Connecticut, USA. Neben der Geschäftsstelle in Bonn gibt es weltweit weitere u. a. in Australien, England und Polen sowie eine Zweigniederlassung in Österreich.

Seit der Gründung im Jahr 1964 haben mehr als 1,75 Millionen junge Menschen weltweit an den Programmen von AIFS teilgenommen. Aus dem deutschsprachigen Raum wagen jährlich an die 5.000 Teilnehmer mit AIFS den Sprung in ein neues Land, um dort Sprachen zu erlernen und neue Kulturen zu erleben.

AIFS bereitet junge Menschen umfassend auf den Auslandsaufenthalt vor, bucht die Flüge, unterstützt die Teilnehmer und deren Familien vor, während und nach dem Auslandsaufenthalt in allen Belangen.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer