Ahlers mit einem Umsatzplus von etwa 6,5 Prozent aus fortgeführten Aktivitäten im Geschäftsjahr 2010/11

Vorstand Ahlers AG (lifePR) ( Herford, )
Der Ahlers-Konzern wird im Geschäftsjahr 2010/11 (Geschäftsjahresende 30. November 2011) voraussichtlich ein Umsatzplus aus fortgeführten Aktivitäten von 6,5 Prozent (einschließlich Jupiter Hemd etwa 2 Prozent) erreichen. Dabei wachsen die Premiummarken Baldessarini, Pierre Cardin und Otto Kern mit einem leicht zweistelligen Plus besonders kräftig. Aber auch das Pioneer Jeans & Workwear Segment legt mit rund 7 Prozent kraftvoll zu.

Der westeuropäische Textileinzelhandel hatte in den letzten drei Monaten stark rückläufige Verkäufe. Deshalb blieben auch die Umsätze des Modeunternehmens Ahlers im vierten Quartal 2011 hinter den Erwartungen zurück. Ursprünglich hatte der Vorstand mit einem Plus von 10 Prozent (einschließlich Jupiter Hemd plus 5-6 Prozent) gerechnet.

Das Konzernergebnis nach Steuern soll von 8,5 Mio. EUR nach vorläufigen Schätzungen auf 9 bis 10 Mio. EUR steigen. Die bisherige Prognose lag bei 10 Mio. EUR.

Die Jahresergebnisse werden am 8. März 2012 veröffentlicht.

Unverändert rechnet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2011/12 mit weiter steigenden Umsätzen und Ergebnissen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.