Mittwoch, 13. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 163281

Der "Tag des Ausbildungsplatzes" hat sich wieder gelohnt

Über 170 neue Ausbildungsstellen aufgespürt

Karlsruhe, (lifePR) - Auch die Fachkräfte der Agentur für Arbeit Karlsruhe nutzten den bundesweiten Aktionstag (11.Mai), um Ausbildungsstellen aufzuspüren, die noch nicht gemeldet waren.

Der "Tag des Ausbildungsplatzes" hat sich wieder gelohnt.

"Die Besuche zeigten, dass sich die Personalverantwortlichen auch in diesem Jahr besonders stark für die Ausbildung in ihrem Betrieb engagieren. Insgesamt konnten unsere "Stellenakquisiteure" über 170 zusätzliche Ausbildungsstellen verbuchen. Das Ergebnis zeigt mir, dass sich unsere regionalen Arbeitgeber in der Verantwortung sehen und sich frühzeitig um Nachwuchs kümmern. Dadurch stehen die Chancen für den Start ins Berufsleben für viele junge Menschen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe besser als in den meisten anderen Regionen und dafür möchte ich mich ausdrücklich bedanken", sagt Gerhard Volz, operativer Geschäftsführer der Karlsruher Agentur für Arbeit, bei Vorlage der vorläufigen Bilanz.

36 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arbeitsagentur haben bei rund 310 Betriebskontakten 72 Ausbildungsplätze für dieses und 99 für das kommende Jahr werben können.

Die Berater warben gezielt Ausbildungsplätze in Bereichen, in denen es mehr Bewerber als Lehrstellen gibt. Seit Beginn des Ausbildungsjahres (Oktober 2009) meldeten die Betriebe und Verwaltungen der Region bereits 3.010 neue Ausbildungsstellen und damit fast gleich viele wie im letzten Jahr.

"Wir haben uns auch in diesem Jahr das Ziel gesetzt, jedem interessierten Jugendlichen ein Ausbildungs- oder Alternativangebot zu unterbreiten. Dafür brauchen wir aber noch mehr Ausbildungsplätze. Die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber wird in den nächsten Wochen sicher noch deutlich zulegen, da sich kurz vor und direkt nach Ende des Schuljahres auch die Jugendlichen melden werden, deren selbständige Suche bis dahin ohne Erfolg blieb", so Volz weiter.

Seine Bitte an Arbeitgeber: "Melden Sie uns deshalb rasch Ihre freien Ausbildungsstellen. Damit geben Sie einerseits unseren jungen Leuten aus der Region eine Perspektive für Ihren beruflichen Einstieg, andererseits sichern Sie Ihrem Betrieb die Fachkräfte von morgen".

Nicht nur am Tag des Ausbildungsplatzes suchen die Beratungsfachkräfte den Kontakt zu den örtlichen Arbeitgebern und Verwaltungen, sie stehen jederzeit den Ausbildungsverantwortlichen zu allen Fragen rund um das Thema Ausbildung zur Verfügung.

Die Unternehmen können die Ausbildungsstellen direkt ihrem persönlichen Ansprechpartner oder jederzeit über die Service-Hotline 01801 / 66 44 66* oder per Mail an karlsruhe.arbeitgeber@arbeitsagentur.de melden.

* Festnetzpreis 3,9 ct/min; Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/min
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer