"Investition in die Zukunft!" Die Pensionskasse der Mitarbeiter der Hoechst-Gruppe erneuert ihre Anwendungslandschaft mit adesso insurance solutions

Jürgen Rings, Vorstandsvorsitzender der Höchster Pensionskasse VVaG (Quelle: adesso insurance solutions GmbH)
(lifePR) ( Dortmund, )
  • Projektdauer: 4 Jahre
  • Ausbau der Produktpalette für Pensionskassen
  • in|sure-Produktfamilie: Softwarelösungen zur Pensionskassen-Bestandsführung und Verwaltung von Firmendirektzusagen, behördliches Meldesystem, Partnerverwaltung und System für die Abrechnung von Versorgungsbezügen
Die Pensionskasse der Mitarbeiter der Hoechst-Gruppe VVaG, eine der größten Pensionskassen in Deutschland, hat sich für die umfassende Erneuerung ihrer Anwendungslandschaft auf Basis von Produkten der adesso insurance solutions GmbH, ein Tochterunternehmen des IT-Dienstleisters adesso, entschieden. Zusätzlich wurde eine langjährige Wartungsvereinbarung abgeschlossen. Das Projekt startete am 1. März 2021 und hat eine Laufzeit von knapp vier Jahren. Ziel ist es, die Systemlandschaft sowie die Prozesse langfristig zukunftsfähig zu halten und weitere strategische Potenziale des Produktportfolios und der Digitalisierung zu nutzen.

Neue Anwendungslandschaft mit in|sure-Produkten

Die Pensionskasse der Mitarbeiter der Hoechst-Gruppe VVaG hat ein für Pensionskassen besonderes Geschäftsmodell. Neben der Verwaltung einer weiteren Pensionskasse, der Höchster Pensionskasse VVaG, gehört über das klassische Pensionskassengeschäft hinaus auch die Verwaltung und Administration der Firmendirektzusagen der Trägerunternehmen zu ihrem Aufgabenfeld. Die neue Anwendungslandschaft muss somit insbesondere die Besonderheiten der heterogenen Versorgungssysteme der Trägerunternehmen abbilden können. Zudem soll sie auch flexibel in Bezug auf die Integration neuer Versorgungssysteme sein. Dank der neuen Anwendungslandschaft von adesso insurance solutions mit Komponenten für die Verwaltung von Pensionskassenverträgen und Firmendirektzusagen, einer Lösung für die Partnerverwaltung sowie Systemen für das gesetzliche Meldewesen und die Abrechnung von Versorgungsbezügen können die Prozesse in Zukunft noch weiter optimiert und automatisiert werden.

„Das Bestandsverwaltungssystem der Pensionskasse der Mitarbeiter der Hoechst-Gruppe VVaG ist bisher in großen Teilen eine Eigenentwicklung, die auf SAP-HR basiert. Ausgelöst durch die Ankündigung von SAP, das bisherige SAP ERP HCM aus der Wartung zu nehmen, verbunden mit der Ungewissheit, inwieweit in der späteren Zukunft noch Funktionalitäten für die Abbildung von betrieblichen Altersversorgungssystemen bereitstehen werden, hat die Pensionskasse entschieden, das Projekt ‚EASy‘ zur Neuaufstellung des Bestandsführungssystems in Angriff zu nehmen. Zukünftig soll eine moderne Standardsoftware zum Einsatz kommen“, erläutert Jürgen Rings, Vorstandsvorsitzender der beiden in Frankfurt-Höchst ansässigen Pensionskassen. „Für die Erneuerung unserer Anwendungslandschaft haben wir mit adesso insurance solutions einen Partner gefunden, der uns sowohl mit seiner technischen als auch mit seiner fachlichen Expertise im bAV-Umfeld überzeugt hat und auf die Umsetzung unserer Anforderungen und die sich daraus ergebenden Herausforderungen bestens vorbereitet ist.“

adesso insurance solutions erweitert Produktpalette für Pensionskassen

Mit der Pensionskasse der Mitarbeiter der Hoechst-Gruppe konnte adesso insurance solutions den ersten Kunden für ihr neues Produkt in|sure PenPay gewinnen. Das bereits breit aufgestellte Produktportfolio für Pensionskassen und betriebliche Altersversorgungssysteme erweitert adesso insurance solutions damit um ein Abrechnungssystem für die Leistungen aus der bAV. in|sure PenPay ermöglicht der Pensionskasse zukünftig nicht nur die Führung der Rentenkonten und Ermittlung der steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Leistungsbeiträge, sondern liefert auch die Informationen und Werte von Überweisungsdateien für Bankensoftware, für Abrechnungen an Leistungsempfänger sowie zur Erstellung von Meldungen an die Finanzverwaltung, die Krankenkassen und die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA).  

„Die Pensionskasse der Mitarbeiter der Hoechst-Gruppe ist mit ihrem hohen Volumen an Betriebsrentnern für uns ein sehr guter Pilotkunde für das neue Produkt in|sure PenPay. Derzeit ist für die Abrechnung und Auszahlung von Versorgungsbezügen kein zufriedenstellendes Produkt am Markt verfügbar, weshalb wir uns entschlossen haben, hier beherzt zu investieren und den vielen Unternehmen in gleicher Lage eine Möglichkeit zur Problemlösung zu eröffnen. Für die Entwicklung guter Software und erfolgreiche Projekte braucht es anspruchsvolle und kompetente Kunden, und da freue ich mich sehr, dass wir die Pensionskasse der Mitarbeiter der Hoechst-Gruppe mit unserem Angebot überzeugen konnten“, so Oliver von Ameln, Geschäftsführer der adesso insurance solutions GmbH.

Diese Pressemitteilung ist unter www.adesso.de/presse und www.pr-com.de/companies/adesso abrufbar. Die Bilder in höherer Auflösung können unter www.pr-com.de/companies/adesso heruntergeladen werden.

Pensionskasse der Mitarbeiter der Hoechst-Gruppe VVaG

Die Pensionskasse der Mitarbeiter der Hoechst-Gruppe VVaG ist mit einer Bilanzsumme von fast acht Mrd. Euro eine der größten Einrichtungen ihrer Art in Deutschland und betreibt betriebliche Altersversorgung im Wege der Pensionskassenversicherung. Ein weiterer Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit besteht daneben in der Verwaltung der Firmendirektzusagen angeschlossener Unternehmen sowie weiterer Altersversorgungseinrichtungen wie beispielsweise der Höchster Pensionskasse VVaG. Zusammengenommen werden von der Pensionskasse derzeit ca. 250.000 Anwärter und rund 80.000 Rentner sowie mehr als 350 Versorgungssysteme betreut. Als betriebliche, unabhängig von jeglichen Drittinteressen und ohne Gewinnerzielungsabsicht agierende Sozialeinrichtung in der Rechtsform eines Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit steht für die Pensionskasse die verlässliche und langfristige Partnerschaft mit den angeschlossenen Unternehmen und deren aktiven und ehemaligen Mitarbeitern im Vordergrund. Die Ursprünge der Pensionskasse lassen sich bis ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen.  

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.