Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul fährt auf Opel ab

Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul fährt auf Opel ab (lifePR) ( Rüsselsheim, )
  • König der Athleten: „Sportler des Jahres“ 2019 neuer Partner von Opel
  • Opel macht mobil: Niklas Kaul mit batterie-elektrischem Corsa-e on Tour
  • Das große Ziel: Die Olympischen Sommerspiele 2021 in Tokio
Mit 21 Jahren ist Niklas Kaul nicht nur der jüngste, sondern auch der erste bundesdeutsche Weltmeister der Zehnkampfgeschichte. Jetzt wird der „Sportler des Jahres“ 2019 neuer Partner von Opel. Das Unternehmen stellt ihm den rein batterie-elektrischen Opel Corsa-e für Fahrten zu Training und Wettkampf zur Verfügung. Der Athlet wird seinerseits in mediale Kampagnen sowie in bundesweite Händler-Aktivitäten von Opel eingebunden. Das große Ziel vom Team Kaul im nächsten Jahr: eine erfolgreiche Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio.

„Wir freuen uns sehr, einen so besonderen jungen Sportler in unserem Team zu haben“, sagt Opel CEO Michael Lohscheller, selbst passionierter Marathonläufer, zur neuen Kooperation. „Es war faszinierend zu beobachten, wie reflektiert und geerdet Niklas mit dem WM-Erfolg und dem Hype um seine Person umgegangen ist. Mit seinem Leistungsanspruch und seiner Persönlichkeit passt er hervorragend zu Opel – auch wir wollen mit unseren Produkten begeistern und dabei stets nahbar bleiben.“

Vom Geheimtipp zum Topstar

Experten hatten Niklas Kaul schon seit Längerem im Blick. Aber Sportfans in aller Welt staunten nicht schlecht, als sich der Mainzer Student bei der Leichtathletik-WM 2019 in Doha (Katar) zum bislang jüngsten Weltmeister in der Geschichte des Zehnkampfs kürte. Damit ist er auch der erste bundesdeutsche Weltmeister. Torsten Voss hatte den Titel des Königs der Athleten schon 1987 für die damalige DDR gewonnen.

Die sportliche Erfolgsbilanz von Niklas Kaul auf einen Blick: 2016 U20-Weltmeister, 2017 U20-Europameister mit neuem U20-Weltrekord, 2019 Gewinn der U23-Europameisterschaft als letzter Juniorentitel vor dem WM-Sensationserfolg in Katar.

„Weltmeister – davon träumt jeder Athlet in jedem Training. Für mich ist 2019 in Doha ein Traum in Erfüllung gegangen, und auf diese Leistung bin ich sehr stolz. Jetzt gilt es, den Blick auf die Olympischen Spiele zu richten. Natürlich wäre ich gerne schon in diesem Sommer angetreten, aber die Verschiebung auf das nächste Jahr war alternativlos. Ich werde die Zeit bis dahin optimal nutzen und bin froh, mit Opel einen Partner gefunden zu haben, der mein Team und mich bei der Vorbereitung für Tokio super unterstützt“, freut sich Niklas Kaul auf die Zusammenarbeit mit Opel.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.