Freitag, 15. Dezember 2017


Premiere bei Siemens: Schadstoffarme Erdgastechnologie von Opel

50 Zafira CNG für die bundesweite Service-Flotte

Rüsselsheim, (lifePR) - Ökologische Verantwortung und ökonomische Interessen im Einklang: Die Siemens AG hat gestern erstmals Fahrzeuge mit Erdgasantrieb in den Fuhrpark aufgenommen. Die ersten vier von insgesamt 50 Zafira 1.6 CNG (Compressed Natural Gas) wurden in Nürnberg in Dienst gestellt. Mit der neuen Erdgasflotte verfolgt der Konzern für Industrie-, Energie- und Medizintechnik zwei Ziele, wie Reimund Neumärker, Senior Fleetmanager bei Siemens, betont: "Mit der Entscheidung zu Gunsten von Erdgas leisten wir unseren Beitrag zum Umweltschutz und senken gleichzeitig die Betriebskosten. Wir haben uns für Opel entschieden, weil diese Vorteile beim Zafira durch flexible Einsatzmöglichkeiten im Alltag ergänzt werden."

In der Service-Flotte von Siemens spielen die neuen Zafira CNG ihre Vorteile gegenüber mit konventionellen Treibstoffen betriebenen Autos voll aus: Die Kraftstoffkosten sinken im Vergleich zu Diesel um 30 Prozent und zu Benzin um bis zu 50 Prozent. Darüber hinaus ist der CNG-Zafira auch in Sachen Schadstoff-Emissionen überlegen: Er setzt 80 Prozent weniger Stickoxide als ein Diesel und rund 20 Prozent weniger CO2 als ein Benziner (Diesel: minus 10 Prozent) frei. Der Opel Zafira CNG ist mit einem Ausstoß von nur 138 Gramm CO2 pro Kilometer der umweltverträglichste Siebensitzer. "Als Pionier in Sachen Erdgasantrieb freut es uns besonders, dass ein innovativer Konzern wie Siemens bei seiner Premiere für alternative Antriebstechnologien den Zafira CNG gewählt hat", kommentiert Thomas Owsianski, Opel-Geschäftsführer Marketing, Vertrieb und Service.

Eingesetzt werden die neuen Opel Zafira bundesweit im Service-Außendienst von Siemens. Dabei ist der Erdgas-Van dank seiner uneingeschränkten Innenraumvariabilität und des unverändert großzügigen Stauvolumens für die unterschiedlichsten Einsatz-zwecke bestens gerüstet. Einige Service-Techniker brauchen für ihre Einsätze lediglich einen Laptop und Werkzeug, andere setzen das Auto als rollendes Ersatzteillager ein.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer