Sonntag, 17. Dezember 2017


Opel ruft "Project Earth" auf Cinema for Peace-Gala ins Leben

Rüsselsheim, (lifePR) - .
- Opel unterstützt Benefizgala zur Förderung von Filmprojekten
- Vorstandsmitglied Alain Visser überreicht Green Film Award in Berlin
- Project Earth als einzigartiges Bekenntnis zur Umwelt und zu unserem Planeten

Rüsselsheim/Berlin. Bereits zum zehnten Mal findet in Berlin die renommierte Cinema for Peace Gala statt. Die Veranstaltung fördert Filmprojekte, die sich mit globalen humanitären und Umwelt-Themen befassen. Opel tritt dabei erstmals als Hauptsponsor auf und unter-streicht damit das Bekenntnis des Automobilherstellers zu gesellschaftlicher Verantwortung und aktiven Beiträgen zum Schutz der Umwelt.

Während der Gala wird Opel mit "Project Earth" eine Initiative ankündigen, die zum Schutz allen Lebens auf der Erde beitragen soll. Project Earth wird vor allem junge Wissenschaftler unterstützen, die mit außergewöhnlichem Engagement Leben schützen.

"Wir sind überzeugt davon, dass Project Earth positive Signale in viele Richtungen aussenden wird ", sagt Alain Visser, Vorstand für Vertrieb, Marketing und Aftersales der Adam Opel AG. "Das Medium Film im Allgemeinen und die Stiftung Cinema for Peace im Besonderen erreichen viele Millionen Menschen und sind somit in der Lage, nachdrücklich auf die großen gesellschaftlichen Themen hinzuweisen. Es ist Teil unserer sozialen Verantwortung als Sponsor dieser Gala in Erscheinung zu treten."

Im Rahmen der Gala zeichnet eine internationale Jury, darunter die Schauspielerin Nastassja Kinski und die für Ihr Eintreten für Menschenrechte bekannte Bianca Jagger, Filme und Filmschaffende in unterschiedlichen Kategorien aus. Zu den diesjährigen Preisträgern zählt unter anderem der zweifache Oscar-Gewinner Sean Penn, der für sein Engagement nach dem schweren Erdbeben in Haiti Anfang 2010 den Cinema for Peace-Ehrenpreis erhält. Alain Visser wird im Namen von Opel den "International Green Film Award" für besondere Verdienste um die Umwelt überreichen. Nominiert sind hier unter anderem die Filme "A Message from Pandora" von James Cameron, "Gasland" von Josh Fox oder "Jane's Journey - die Lebensreise der Jane Goodall" von Lorenz Knauer.

Zur Gala, die im Konzerthaus am Berliner Gendarmenmarkt stattfindet, übernimmt Opel auch den VIP-Fahrservice mit dem elektrischen Opel Ampera sowie 20 Insignia ecoFLEX.

Project Earth - Bewahrung der Lebensräume in Arktis, Pazifik, Brasilien, Tansania

Unter der Leitung von NASA-Wissenschaftler Dr. Edwin "Buzz" Aldrin, Astronaut der legendären ersten Mondlande-Mission Apollo 11 und einer von nur zwölf Menschen, die den Mond betreten haben, startet Opel Expeditionen in vier einzigartige, bedrohte Öko-systeme der Erde: die Arktis, den Golf von Kalifornien am pazifischen Ozean, den brasilianischen Regenwald und die Serengeti in Tansania. Ausgewählte Studenten naturwissenschaftlicher Disziplinen werden vor Ort lokale Organisationen und Wissen-schaftler, die dort zum Schutz bedrohter Arten und Lebensräume arbeiten, bei ihren Aktivitäten unterstützen.

"Project Earth spiegelt die Bemühungen von Opel wider, die Umweltverträglichkeit unserer Autos und Produktionsstätten weiter zu erhöhen", so Alain Visser. "Unsere sparsamen ecoFLEX-Modelle und Fahrzeuge für alternative Kraftstoffe zeigen bereits heute, wie wir unsere Autos mit Verbrennungsmotoren kontinuierlich zum Wohl der Umwelt verbessern. Unser Ziel ist eine Mobilität ohne jegliche Emissionen durch Brennstoffzellenfahrzeuge auf

Wasserstoffbasis. Auf dem Weg dahin sind Elektrofahrzeuge der nächste Schritt. So bringt Opel mit dem Ampera als erster europäischer Hersteller noch in diesem Jahr ein voll alltagstaugliches Elektroauto auf den Markt."
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer