Samstag, 16. Dezember 2017


Opel baut den hunderttausendsten neuen Meriva

Senkrechtstarter: Produktion des vielseitigen Vans boomt

Zaragoza/Rüsselsheim, (lifePR) - Nur zehn Monate nach dem Start der Serienproduktion fuhr bereits der hunderttausendste neue Opel Meriva im spanischen Opel-Werk Zaragoza vom Band. Grund für das frühzeitige Produktionsjubiläum ist der Markterfolg des vielseitigen kompakten Vans. Ursprünglich sah die Produktionsplanung vor, dass im ersten Produktionsjahr lediglich 50.000 Meriva gebaut werden sollten.

"Hunderttausend neue Meriva in nur zehn Monaten - das ist ein großer Erfolg für Opel und unser engagiertes Team im Werk Zaragoza," sagte das für die Produktion verantwortliche Opel-Vorstandsmitglied Reinald Hoben.

Der Meriva der zweiten Modellgeneration zeichnet sich durch eine Vielzahl intelligenter technischer Lösungen aus. Dazu zählen die charakteristischen, gegenläufig öffnenden hinteren Portaltüren, die den Zustieg erleichtern. Zertifizierte Ergonomie-Sitze sorgen für eine rückenschonende Sitzhaltung und in der FlexRail Ablage in der Mittelkonsole lassen sich die kleinen Dinge des täglichen Lebens bequem unterbringen. Der integrierte FlexFix-Träger ermöglicht den einfachen Transport zweier Fahrräder, ohne Teile ab- oder anbauen zu müssen. Die Rückentherapeuten der "Aktion Gesunder Rücken" e.V. verliehen dem neuen Meriva für sein ergonomisches Gesamtkonzept als erstem Auto weltweit das AGR-Gütesiegel.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer