Mittwoch, 22. November 2017


Opel Ampera ab sofort als Mietwagen bei Europcar

Rüsselsheim/Saint-Quentin-en-Yvelines, (lifePR) - .
- Insgesamt 30 Exemplare des "Autos des Jahres" in Amsterdam, Brüssel und Frankfurt
- Ausweitung des Ampera-Mietgeschäfts auf weitere Städte und Länder geplant

Der Opel Ampera, das Elektrofahrzeug mit verlängerter Reichweite und "Auto des Jahres 2012", ist ab sofort als Mietwagen bei Europas führendem Autovermieter Europcar erhältlich. Das gaben Opel und das Mietwagenunternehmen heute bekannt. Bereits seit Anfang März können Europcar-Kunden das revolutionäre Elektroauto in Amsterdam ausleihen, ab sofort steht der Ampera auch in Frankfurt am Main und Brüssel als Mietwagen bereit. Die Kooperation, die Opel und Europcar im vergangenen Jahr vereinbart haben, umfasst zunächst 30 Exemplare des Ampera. Eine Vergrößerung der Ampera-Mietwagenflotte und Ausweitung auf weitere Städte und Länder in Europa ist noch in diesem Jahr möglich.

Opel und Europcar planen in Deutschland eine umfangreiche Kommunikationskampagne für die Elektromobilität. So wird es großflächige Hinweise an Flughäfen, Online- und Social-Media-Aktivitäten sowie Informationen in allen Europcar-Stationen geben.

"Wir sind froh, unseren Kunden ab sofort den Opel Ampera als Mietwagen anbieten zu können und so der Elektromobilität zu weiterer Verbreitung zu verhelfen. Mit seinem einzigartigen Batteriekonzept und der Reichweitenverlängerung ist der Ampera zudem wie geschaffen für den Mietwagenmarkt. Die Partnerschaft mit Opel zeigt einmal mehr unser Bestreben, unseren Kunden die Möglichkeit zu geben, umweltbewusster zu handeln - indem wir Ihnen die Wahl lassen", so Roland Keppler, CEO der Europcar-Gruppe.

"Mit einer Reichweite von über 500 Kilometern sowie sämtlichen Fähigkeiten, die unsere Kunden von einem voll alltagsgeeigneten Fahrzeug erwarten, stellt der Ampera seine Praxistauglichkeit voll unter Beweis", betont Enno Fuchs, Director E-Mobility bei Opel. "Der Ampera hat bereits zahlreiche internationale Preise gewonnen, darunter die Auszeichnung 'Auto des Jahres 2012'. Doch nicht nur die Medien sind voll des Lobes für den Ampera, auch die Kunden entscheiden sich für unser Elektroauto. Die Kooperation mit Europcar ist zudem ein Beweis für die Flottentauglichkeit des Ampera."

Der elektrische Opel Ampera mit benzinbetriebenen Range-Extender verlangt von seinen Fahrern keinerlei Änderung der Fahrgewohnheiten, denn er bietet grenzenlose Mobilität selbst für spontane Ausflüge. Dank der einzigartigen 16 kWh großen Lithium-Ionen-Batterie können Europcar-Kunden je nach Fahrweise und Streckenprofil Distanzen von 40 bis 80 Kilometern rein elektrisch und damit komplett emissionsfrei zurücklegen. Bei längeren Fahrten tritt der Range-Extender in Aktion: Der 1,4-Liter-Benzinmotor übernimmt per Generator die Stromversorgung des Elektromotors. Diese kontinuierliche Energieversorgung ermöglicht Fahrstrecken von mehr als 500 Kilometern, ohne dass ein längerer Halt zum Aufladen der Batterie nötig wäre. Sie nimmt darüber hinaus den Nutzern des Ampera die Sorge, mit leerer Batterie liegen zu bleiben.

Über Europcar:

Europcar ist Europas führendes Mietwagenunternehmen und bietet seinen Kunden in 140 Ländern über eigene Stützpunkte, Franchising und Partnerschaften Zugang zu einem der weltgrößten Mietwagennetze. Mit 6.500 Beschäftigten im Einsatz für zufriedene Kunden sowie einer Flotte von rund 190.000 Fahrzeugen ist sich Europcar seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Europcar ist Gewinner des ersten World Travel Award, mit dem das Unternehmen auch 2010 und 2011 ausgezeichnet wurde. Europcar gehört der französischen Eurazeo-Gruppe.
Diese Pressemitteilung posten:

Opel Automobile GmbH

Opel, einer der größten Automobilhersteller in Europa, wurde bereits 1862 am heutigen Stammsitz in Rüsselsheim gegründet. Zusammen mit der britischen Schwestermarke Vauxhall verkauft Opel Fahrzeuge in über 40 Ländern. Das Unternehmen unterhält Werke und Entwicklungszentren in sieben europäischen Ländern und beschäftigt rund 40.000 Menschen (Stand Dezember 2011). Im Jahr 2011 hat Opel europaweit mehr als 1,2 Millionen Autos und leichte Nutzfahrzeuge verkauft und erreichte damit einen Marktanteil von 6,1 Prozent. Mit der Markteinführung des Elektroautos Ampera schuf Opel ein neues Fahrzeugsegment für Europas Automobilmarkt und unterstreicht damit seine Rolle als Vorreiter bei fortschrittlichen Mobilitätslösungen.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer