Montag, 20. November 2017


Klassen-Bestwert: Zafira Tourer CNG mit 530 Kilometer Gas-Reichweite

Rüsselsheim, (lifePR) - .
- 1,6 Liter CNG Turbo ecoFLEX mit 110 kW/150 PS, nur 129 g/km CO2
- Vollwertiger Siebensitzer mit 530 Kilometer Aktionsradius im Erdgasbetrieb
- Innovatives Leichtbau-Tanksystem mit 25 kg Gasvorrat

Kurz nach der Weltpremiere des Zafira Tourer auf der 64. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt erweitert Opel das Motorenangebot seines neuen Kompaktvans um einen hocheffizienten und umweltfreundlichen Alternativ-Antrieb. Im Januar 2012 ergänzt eine neue Erdgas-Variante die Palette von Opels neuem Meister der Flexibilität. Die Reichweite im Gasbetrieb beträgt 530 Kilometer - das ist Klassenrekord. Wie das Vorgängermodell besitzt der Zafira Tourer Opels monovalentPlus-System mit einem 14 Liter großen Benzin-Reservetank, der für zusätzliche 150 Kilometer Aktionsradius sorgt.

Der Zafira Tourer 1.6 CNG (Compressed Natural Gas) Turbo ecoFLEX leistet 110 kW/

150 PS, stellt 210 Newtonmeter maximales Drehmoment bereit und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Er verbraucht dabei im kombinierten Zyklus lediglich 4,7 Kilogramm (7,2 m3) Erdgas auf 100 Kilometer, sechs Prozent weniger als der Vorgänger Zafira CNG. Der CO2-Ausstoß des Euro-5-Triebwerks sank auf 129 g/km (Vorgänger: 139 g/km). Der 1,6-Liter-Motor kann auch mit Biogas oder einer beliebigen Mischung aus Biogas und Erdgas fahren. Wird zu 100 Prozent Biogas als Kraftstoff eingesetzt, ist die CO2-Bilanz nahezu ausgeglichen.

Die auf 530 Kilometer gesteigerte Gas-Reichweite entspricht einer Verbesserung von rund 25 Prozent im Vergleich zum Vorgänger und geht im Wesentlichen auf ein neues Leichtbau-Tanksystem mit 25 statt 21 Kilogramm Fassungsvermögen und auf einen optimierten Antriebsstrang zurück.

Die Preise für die Erdgasversion des Zafira Tourer, die bereits bestellbar ist, starten bei 27.950 Euro (unverbindliche Preisempfehlung inkl. MWSt). Erdgasfahrzeuge wie der Zafira Tourer bieten erheblich niedrigere Betriebskosten als ihre Benziner-Pendants und sind angesichts der nur noch geringen Kraftstoffpreis-Unterschiede auch eine interessante Diesel-Alternative. In Deutschland ist Erdgas etwa 50 Prozent günstiger als Benzin.

Ultramoderne Tank-Technologie

Die Opel-Ingenieure steigerten das Fassungsvermögen der Gastanks von 21 auf 25 Kilogramm. Dadurch konnte die Gas-Reichweite um rund ein Viertel auf 530 Kilometer gesteigert werden. Anstelle konventioneller Behälter aus Stahl setzten die Entwickler auf einen state-of-the-art-Verbundwerkstoff mit Karbonfasern. Durch den Einsatz dieses Leichtbaumaterials konnten 85 Kilogramm Gewicht eingespart werden.

Eine weitere Innovation, die zur Steigerung des Aktionsradius beiträgt, ist die Verwendung elektronischer Druckregler anstelle von mechanischen wie im Vorgänger Zafira CNG. Durch sie ist es möglich, bei fast leeren Gastanks auch die letzten Kraftstoffreserven effizient zu nutzen. Als vollwertiger Siebensitzer hat der Zafira Tourer dadurch im Vergleich zu seinen Wettbewerbern einen deutlichen Reichweiten-Vorsprung.

monovalentPlus-Konzept für maximale Effizienz und Alltagstauglichkeit

Opel hat seine Erdgasmotoren als erster Hersteller durch das intelligente monovalentPlus-System perfektioniert. Neben der Motor-Optimierung selbst gehört dazu ein Reserve-Benzintank mit 14 Litern Fassungsvermögen, der bei aufgebrauchtem Erdgasvorrat automatisch "angezapft" wird.

Auf Motorenseite umfasst die Optimierung verschiedene Aspekte. Da Erdgas eine Klopffestigkeit von bis zu 130 Oktan besitzt, kann die Verdichtung im Dienste von mehr Effizienz erhöht werden. Die gesteigerte Verdichtung wird durch einen speziell für den Einsatz in Erdgasmotoren entwickelten Kolben unterstützt. Die zylinderselektive sequenzielle Einspritzung mit einer Einspritzeinheit und vier Injektoren für Erdgas und Benzin erlaubt zudem eine hochpräzise Steuerung von Einspritzzeitpunkt und -menge. Das senkt schädliche Emissionen und führt zu besonders sauberem Abgas.

Opel Zafira: das führende Erdgsfahrzeug

Seit Markteinführung seines ersten Erdgasfahrzeugs im Jahr 2001 hat Opel europaweit mehr als 70.000 Erdgasautos verkauft, darunter die Modelle Zafira, Astra Caravan und Combo. Über zwei Drittel des Absatzes entfielen auf den Zafira, der damit zum unangefochtenen Bestseller und Flaggschiff der Opel-CNG-Flotte avancierte. In Bezug auf seine Erdgas-Verkaufszahlen in Europa gehörte Opel von Anfang an zu den Top-Drei aller Hersteller.

Während der Zafira 1.6 Turbo CNG weiter im Programm bleibt, hebt der neue Zafira Tourer 1.6 CNG Turbo ecoFLEX das Erdgasangebot von Opel auf ein neues Niveau.

Der neue Opel Zafira Tourer bietet eine perfekte Mischung aus Funktionalität und Komfort. Er trägt die Werte des Markenflaggschiffs Insignia ins Segment der Kompaktvans - Premiumqualität, innovative Technologie, skulpturhaftes und dynamisches Design. Mit seinem umfassend überarbeiteten Flex7-Sitzsystem setzt der Zafira Tourer neue Standards bei Variabilität und Innenraum-Atmosphäre.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer