Sonntag, 17. Dezember 2017


Corsa Limited Edition - Von jungen Leuten für junge Leute

Premiere auf der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig

Eisenach/Leipzig, (lifePR) - Die Karosserie, Türen und Hauben in Casablancaweiß, das Dach, die Grillspange und die Leichtmetallfelgen in tiefdunklem Schwarz - der Corsa Limited Edition präsentiert sich als ein aufregender Blickfang, der vor allem junge und jung gebliebene Corsa-Interessenten anspricht. Kein Wunder: Das Sondermodell stellt das Ergebnis einer Ideensammlung unter den Azubis aller Opel-Werke dar.

Am Anfang stand der Wunsch der Jugend- und Auszubildendenvertreter (JAV) der Adam Opel GmbH, dass sich die Jugendlichen aus den vier deutschen Opel-Werken Rüsselsheim, Bochum, Eisenach und Kaiserslautern besser kennenlernen. JAV-Vorsitzender Peter Junghanns: "Was taugt bei einem Automobilhersteller besser zur Realisierung unserer Absicht als die gemeinsame Schöpfung eines Autos?" Einen Anlass hatten Junghanns und seine Mitstreiter schnell gefunden: Zum Produktionsjubiläum des zehn millionsten Corsa im Januar 2008 sollte von den Azubis ein Corsa kreiert werden, der besonders auf Jugendliche attraktiv wirkt.

Im Prinzip waren der Kreativität der Teilnehmer keine Grenzen gesetzt. Berücksichtigt werden musste nur, dass die Studien den Vorgaben der StVZO und des TÜV genügten. Über 120 junge Leute beteiligten sich an dem Projekt. Azubis aus verschiedenen Fachbereichen wie Mechanik und Elektrik, aber auch Kaufleute und Studenten gaben Impulse und lieferten Ideen.

Als Produkt dieses gewaltigen Brainstormings entstand ein Prototyp mit großem Azubi-Eifer und unter der Anleitung von Fachleuten in der Eisenacher KVP-Werkstatt (Kontinuierlicher Verbesserungs-Prozess). Mike Kallensee, Team-Sprecher in der KVP-Werkstatt, blickt zurück: "Unser Budget war klein. Wir mussten reichlich improvisieren. Zum Glück konnten wir vielfach mit Teilen arbeiten, die aus der Serienfertigung stammten."

Grünes Licht für die Serie von Opel-Chef Demant

Im Januar wurde der Prototyp fertig und anlässlich des Zehn-Millionen-Corsa-Jubiläums in Eisenach der versammelten Opel-Geschäftsführung präsentiert. Vorsitzender Hans Demant und seine Kollegen zeigten sich positiv beeindruckt und gaben ihr O.K. für die Serienproduktion einer limitierten Sonderauflage von 1.000 Stück.

Außer der casablancaweißen Karosserie und dem schwarzem Dach zeichnen den Corsa Limited Edition vor allem die ebenfalls in Schwarz-Weiß gehaltenen Außenspiegel, die schwarze Grillspange und die schwarzen 17-Zoll-Leichtmetallfelgen im 5-Doppelspeichen-Design aus. Zudem schmückten die jungen Kreativen "ihren" Corsa mit Front- und Dachspoiler, mit dunkel getönten hinteren Scheiben, getönten Rückleuchten, mit Seitenschwellern und einem verchromten Auspuffendrohr. Die Sitze tragen anthrazitfarbene Polsterbezüge aus Stoff mit Morrocana. Auch im Innenraum wird das Thema Schwarz-Weiß noch einmal aufgegriffen. Die Mittelkonsole ist in Klavierlack,Schwarz und die Gebläseeinfassungen in Weiß gehalten. Den Corsa Limited Edition wird Opel ausschließlich als Dreitürer anbieten.

Das Sondermodell wird mit dem 1.2 und 1.4 TWINPORT ECOTEC (59 kW/80 PS und 66 kW/90 PS) sowie mit dem 1.3 CDTI (66 kW/90 PS) mit serienmäßigem Partikelfilter angeboten.Desweiteren verfügt der Corsa Limited Edition serienmäßig über Sportfahrwerk, Nebelscheinwerfer, Klimaanlage und Stereo-CD-Radio CD 30 MP3, mit Lenkradfernbedienung und Stereo-Eingang für externe Audiogeräte. Der Corsa Limited Edition wird voraussichtlich am Juni 2008 zu Preisen ab 15.850 Euro bestellbar sein.

Der Corsa Limited Edition feiert sein Debüt auf der Auto Mobil International (AMI) vom 5. bis 13. April in Leipzig. Das dort ausgestellte Premieren-Modell lief Mitte März zusammen mit seinen Serien-"Brüdern" über das Eisenacher Corsa-Fließband, aufmerksam beobachtet insbesondere von den jungen Männern und Frauen, die zu der Zeit Dienst taten. Zwei von ihnen dürfen den Wagen bis auf den Opel-Stand in Halle 3 begleiten und an der Opel-Pressekonferenz am 4. April ab 11.15 Uhr aktiv teilnehmen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer