Samstag, 18. November 2017


Bestes Elektro-Serienauto 2011: Opel Ampera gewinnt "e-Car-Award"

Kurz vor seiner Markteinführung sammelt der revolutionäre Elektro-Opel weiter Preise

Rüsselsheim, (lifePR) - 2010 gewann der Opel Ampera noch als "Innovation des Jahres" den "e-Car Award 2010". Diesen Sieg kann er 2011 wiederholen, nun in der Kategorie "e-Car des Jahres - Serie". Damit gewinnt das erste voll alltagstaugliche europäische Elektrofahrzeug mit Reichweitenverlängerung bereits den zwölften Preis - und das noch vor seiner Markteinführung im Spätherbst dieses Jahres.

Bei der Abstimmung der Automobil-Fachzeitschrift "Auto Test" konnten die Leser online, per Telefon oder SMS ihr Votum abgeben. Zur Wahl standen ausschließlich Elektrofahrzeuge. In der Kategorie "e-Car des Jahres - Serie" überzeugte das Konzept des Ampera, weil es im Gegensatz zu den Wettbewerbern keine Änderung der Fahrgewohnheiten erfordert.

"Das innovative Technologie-Konzept des Ampera, verbunden mit seiner uneingeschränkten Alltagstauglichkeit, verwandelt Visionen in Realität", sagt Alain Visser, Vorstand für Verkauf, Marketing und Aftersales bei Opel.

Der Opel Ampera bietet dank Reichweitenverlängerung unbegrenzte Mobilität. Die Energie für Strecken zwischen 40 und 80 Kilometer (je nach Fahrbedingungen) liefert die 16 kWh starke Lithium-Ionen-Batterie. Auf längeren Distanzen erzeugt ein vom Benzinmotor betriebener Generator den erforderlichen Strom.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer