Gemeinsam Gesundheit erleben: Projekt Regenbogenland verbindet Generationen mit Gesundheit

Generationen verbinden und der Gesundheit dabei Gutes tun. Diese Idee setzt das Regenbogenland um, das in der Gemeinde Kreuzau gestartet ist. Kleine Kita-Kids treffen auf Seniorinnen und Senioren in der Tagespflege.

Gemeinsam geht´s besser. Kita-Kids und Senioren bei einer kleinen Geschicklichkeitsübung, um den Geist zu erfrischen und die Muskeln zu kräftigen.
(lifePR) ( Aachen, )
Generationen verbinden und der Gesundheit dabei Gutes tun. Diese Idee setzt das Regenbogenland um, das in der Gemeinde Kreuzau gestartet ist. Kleine Kita-Kids treffen auf Seniorinnen und Senioren in der Tagespflege. Unterstützt wird das Projekt von der Gemeindeverwaltung Kreuzau, dem Verein „Mehr Zeit für Kinder“ und der Krankenkasse BIG direkt gesund.

Gesunder Alltag
Trubel, Lärm und Action. Das ist Alltag in der Kita Spatzennest in Kreuzau, wenn quirlige und lebensfrohe Kinder gemeinsam Spaß haben. Etwas ruhiger geht es bei den Seniorinnen und Senioren der Tagespflegeeinrichtungen St. Luca und St. Martin in Kreuzau und Abenden zu. Das Projekt Regenbogenland führt die beiden gegensätzlichen Pole zusammen. Schnell steht fest: Beide Seiten ziehen sich an und bilden eine harmonische Einheit. Das ist eine gute Basis für den weiteren Baustein im Projekt: die Gesundheit! Sowohl für Kinder als auch für Seniorinnen und Senioren ist ein gesundes Leben wichtig.

Relaxte Kids
Für die Kita-Kids aus dem Spatzennest lohnt es sich, von klein auf Entspannung in den Alltag zu bringen. „Der Verein Mehr Zeit für Kinder gibt unseren Erzieherinnen gute Impulse mit auf den Weg“, zeigt sich Kita-Leiterin Elke Leisten-Hillemacher von dem Projekt begeistert. Der Alltag von Kindern ist zumeist streng getaktet und richtet sich nach den beruflichen und privaten Terminen der Eltern. Dadurch baut sich Stress auf, während wichtige Zeit für kreatives Spielen und Auspowern fehlt. Genau da setzt das Regebogenland bei den Kleinen an.

Augenblicke genießen
Genauso durchgeplant ist die Zeit in der Tagespflege. Das ist wichtig, damit alle Seniorinnen und Senioren bestmöglich betreut werden. Dabei bleibt oft ein Aspekt auf der Strecke: das bewusste Genießen eines Augenblickes oder den eigenen Körper bei einer kleinen Übung wahrzunehmen. 

„Unsere Übungen bereiten wir altersgerecht auf, damit alle Beteiligten auch mit Spaß bei der Sache sind. Die Einheiten beinhalten die Punkte Kraft, Wärme & Geborgenheit, Natur & Sinne sowie Ruhe“, stellt Niklas Poellath von Mehr Zeit für Kinder das Regenbogenland vor.

Gemeinsam geht´s besser
„Nach so einem Projekt haben wir schon lange gesucht“, sagt Monika Paillon, Generationenbeauftragte bei der Gemeinde Kreuzau. „Wir möchten Menschen und Generationen zusammenbringen. Uns liegt es am Herzen, dass sich alle in unserer Gemeinde rundum wohlfühlen und Verständnis füreinander haben“, so Paillon weiter.

Die Krankenkasse BIG direkt gesund hat das Regenbogenland bei der Gemeinde Kreuzau vorgestellt und fördert das präventive Projekt finanziell. „Leuchtende Kinderaugen und Senioren mit einem Lächeln im Gesicht. So macht Gesundheit Spaß und wirkt nachhaltig. Deshalb unterstützen wir das Regenbogenland gerne. Besonders freue ich mich über die Hilfe der Gemeinde Kreuzau, die das Projekt engagiert begleitet“, lobt Kathrin Houben, Managerin Gesundheitsförderung Lebenswelten bei der BIG, den erfolgreichen Start des Projektes.

Die Krankenkasse BIG direkt gesund übernimmt gerne soziale sowie ökologische Verantwortung für Mensch und Natur. Weitere Informationen dazu finden Sie unter:  

https://www.big-direkt.de/de/unternehmen/unsere-verantwortung
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.