Dienstag, 12. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 14980

ABB erhält Service-Auftrag über 20 Millionen US-Dollar in den USA

Zweiter Full-Service-Vertrag mit führendem Hersteller von Holzprodukten in diesem Jahr

Zurich, (lifePR) - ABB hat mit dem Holzwerkstoffhersteller ATC Panels, Inc. einen Servicevertrag über 20 Millionen US-Dollar für die Anlage in Moncure, North Carolina unterzeichnet. Im März wurde bereits ein ähnlicher Vertrag über 15 Millionen US-Dollar für das ATC-Werk in Pembroke, Ontario, unterzeichnet.

ABB übernimmt laut dem Fünfjahresvertrag mehrere Dutzend Mitarbeiter sowie die Verantwortung für sämtliche Servicearbeiten in der Anlage. Zur Erfüllung der vertraglich festgelegten Leistungsvorgaben wird ABB die Wartungsabteilung übernehmen und zukünftig die Kundenziele im Bereich Produktivität und Energieeffizienz umsetzen.

Die Full-Service-Verträge von ABB tragen durch spezielle Wartungspläne zu einer gesteigerten Leistung und Anlagenverfügbarkeit bei, wodurch Wartungskosten um bis zu 20% reduziert werden können.

„Durch unser Full-Service-Konzept können sich Hersteller voll und ganz auf ihre Kernaktivitäten konzentrieren, während wir bewährte Instrumente zur Kostensenkung, Verbesserung der Zuverlässigkeit und Energieeffizienz zum Einsatz bringen.“, so Veli-Matti Reinikkala, Leiter der Division Prozessautomation.

ATC Panels, eine Geschäftseinheit der Aconcagua Holdings, zählt in Nordamerika zu den am schnellsten wachsenden Herstellern von Holzpaneelen und verfügt über fünf Werke in den USA und Kanada. Die kürzlich geschlossenen Verträge ergänzen die weltweit über 125 bestehenden Full-Service-Verträge mit Kunden aus den Prozess- und Fertigungsindustrien.
Diese Pressemitteilung posten:

ABB Asea Brown Boveri Ltd

ABB (www.abb.com) ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung und der Industrie, ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen weltweit mehr als 110.000 Mitarbeitende.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer