Samstag, 16. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 36890

aap Jahresabschluss 2007: Umsatz + 52 %, EBIT + 33 %

2007: Umsatz 28,0 Mio. EUR, EBITDA 5,1 Mio. EUR, Jahresüberschuss 1,5 Mio. EUR Q1/2008: Umsatz ca. 8,0 Mio. EUR

Berlin, (lifePR) - Die aap Implantate AG, ein im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiertes Medizintechnikunternehmen, tätig in den Bereichen Biomaterialien, Frakturheilung und Gelenkersatz konnte im Geschäftsjahr 2007 ein Umsatzwachstum von 52 % auf 28,0 Mio. EUR (Vorjahr: 18,5 Mio. EUR) und ein operatives Ergebnis (EBIT) von 3,0 Mio. EUR (+ 36 % gegenüber dem Vorjahr) erzielen. Der Jahresüberschuss reduzierte sich leicht aufgrund nicht-liquiditätswirksamer einmaliger Aufwendungen im Bereich latenter Steuern um 0,1 Mio. EUR auf 1,5 Mio. € (Vorjahr: 1,6 Mio. EUR). Das Wachstum der aap-Gruppe wurde durch organisches Wachstum im Bereich T&O (Umsatz + 26 % auf 7,8 Mio. EUR) und durch die Erst-Konsolidierung der akquirierten niederländischen Fame Medical Group sowie organisches Wachstum im Bereich medizinischer Biomaterialien (aap bio implants group, Umsatz + 65 % auf 20,2 Mio. EUR) erwirtschaftet, der 2007 über 70 % des Gesamtumsatzes von aap generierte.

In Mio.EUR 2007 - 2006(ohne aap NL)- Veränderung

Umsatz 28,0 - 18,5 - +52 %
EBITDA 5,1 - 3,9 - +31 %
EBIT 3,0 - 2,2 - +36 %
EBT 2,4 - 2,1 - +14 %
Jahresüberschuss 1,5 - 1,6 - -6 %
Eigenkapital (Quote) 43,4(64 %) - 21,2(77 %) - +101 %
Bilanzsumme 68,0 - 27,6 - +143 %
Mitarbeiter 289 - 161 - +80 %

Die Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2007 ein deutlich höheres EBITDA von 5,1 Mio. EUR (Vorjahr: 3,9 Mio. EUR).

Das EBIT der Gruppe verbesserte sich auf 3,0 Mio. EUR (Vorjahr: 2,2 Mio. EUR). Das EBT betrug 2,4 Mio. EUR und lag damit über dem Vorjahreswert von 2,1 Mio. EUR.

Bei einer Bilanzsumme von 68,0 Mio. EUR (Vorjahr: 27,6 Mio. EUR) liegt die Eigenkapitalquote bei 64 %.

Nach vorläufigen Auswertungen erzielte die aap-Gruppe im ersten Quartal 2008 einen Umsatz in Höhe von ca. 8,0 Mio. EUR und liegt damit ca. 35 % über dem Niveau des Vorjahresquartals von 5,9 Mio. EUR. Dieser organische Umsatzanstieg im Vergleich zum Vorjahresquartal resultiert aus einem dreistelligen prozentualem Umsatzwachstum im Bereich Traumatologie & Orthopädie, u. a. aus der Auslieferung des Initialauftrages an einen großen OEM-Kunden.

Für das Geschäftsjahr 2008 erwartet aap eine Fortsetzung dieses Wachstumstrends und beabsichtigt, ein organisches Umsatzwachstum von mindestens 20 % und ein überproportionale Steigerung auf der Ergebnisebene zu erreichen.

Der vollständige konsolidierte Jahresabschluss der aap Implantate AG steht Ihnen unter www.aap.de zum Download zur Verfügung. Die Veröffentlichung des Berichtes für das erste Quartal 2008 ist für den 14. Mai 2008 vorgesehen.
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer