PEGASUS auf der IAA Mobility

Spannende Neuheiten und viel Vorfreude auf 2022

(lifePR) ( Köln, )
„Modernste E-Bikes wie von PEGASUS sind inzwischen ein selbstverständlicher und wesentlicher Baustein der Alltagsmobilität von heute – und erst recht in der Zukunft!“

Georg Honkomp, Vorstandsvorsitzender der größten Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft Europas (ZEG), freut sich darüber, mit PEGASUS und den anderen Marken des ZEG-Kosmos Teil der IAA Mobility 2021 zu sein.

Die Fahrradindustrie habe geschafft, worum die Automobil-Branche seit Jahren kämpft, so Honkomp: die Elektrifizierung einer ganzen Fahrzeuggattung, zwei Millionen verkaufte E-Bikes in Deutschland im Jahr 2020 und eine weiter stark steigende Nachfrage. Und das alles ohne staatliche Förderprogramme, Steuersubventionen oder Abwrackprämien, sondern einfach durch attraktive Produkte, die auf dem Markt begeistert nachgefragt werden.
Insofern ist es nur logisch, dass das Fahrrad – egal, ob als Sportgerät, Fortbewegungsmittel oder Cargo-Bike – einen wesentlichen Raum auf der IAA Mobility einnimmt.

Das Interesse am E-Bike ist enorm und lässt erahnen, dass die Nachfrage auch 2022 ungebrochen sein wird. Und so präsentiert PEGASUS in München zahlreiche spannende Neuheiten. Außerdem bereits die besonders attraktiven Jubiläumsmodelle – denn PEGASUS kann im Jahr 2022 seinen 40 Geburtstag feiern.

Das Rundum-Sorglos-Bike
PEGASUS PREMIO EVO 5F LITE BELT ANNIVERSARY (4.449 Euro)

Am neuen PREMIO EVO 5F LITE BELT Anniversary kommt die brandaktuelle BES3-Version des Bosch Performance CX zum Einsatz – mit einem verbesserten Akku mit satten 750 Wattstunden. Das hohe Motordrehmoment von 85 Nm wird per Zahnriemen aufs Hinterrad übertragen; die Getriebenabe ist mit fünf Gängen ideal für City-E-Bikes mit starkem Mittelmotor. Vorne erlaubt eine kräftige Vierkolbenbremse sichere Verzögerung. Für Komfort sorgt eine weich ansprechende Luftfedergabel mit 75mm Weg, dazu kommt eine gefederte Sattelstütze.

Der moderne Dauerläufer
PEGASUS PREMIO EVO 11 ANNIVERSARY (4.249 Euro) 

Als sportliches E-Trekkingbike präsentiert sich das PREMIO EVO 11 aus der 40 Anniversary Edition von PEGASUS.
Das in drei Rahmenformen verfügbare Modell kommt, wie der Name sagt, mit 11-Gang-Kettenschaltung, die einen riesigen Übersetzungsumfang bietet. Dazu gibt es eine starke Vierkolben-Bremsanlage sowie einen mit 100 Lux extrem hellen Fuxon-Scheinwerfer. Highlight des mit Luftfedergabel sehr komfortablen Bikes ist der verbesserte Bosch-Antrieb – genannt Performance Line CX BES3 – mit Kiox-Display sowie der neuen LED-Bedieneinheit am Griff; neu bei Bosch ist dazu der reichweitenstarke 750-Wattstunden-Akku. Damit ist das EVO 11 ideal gerüstet für lange Touren.

Tourenrad auch für schlechte Straßen
PEGASUS SAVINO EVO 5F BELT (ab 3.949 Euro) 

Das Savino ist sozusagen ein „E-Tourenbike plus“: Aufrechte Sitzhaltung und Fünfgang-Getriebenabe sind typisch für den Alltagseinsatz und lockere Freizeitfahrten, doch dank der 62 mm breiten Reifen und der mit 100 mm etwas längeren Federgabel lassen sich auch holperige Strecken sehr gut fahren. Für gute Sicht sorgt der helle Frontstrahler; der verstellbare Vorbau erlaubt es, die Köperhaltung „feinzutunen“. Der Bosch-Performance-Motor wird von einem integrierten Akku gespeist, der beim PEGASUS mit bis zu 625 Wh geordert werden kann und damit auch langen Tourenspaß ermöglicht.

Das beliebteste seiner Klasse
PEGASUS PREMIO EVO 10 LITE (ab 3.449 Euro) 

Der Dauerbrenner schlechthin ist das Premio EVO 10 Lite. Der für 2022 nochmals überarbeitete Bestseller, der nun auch mit 750-Wh-Akku erhältlich ist, gehört seit Jahren zu den meistverkauften E-Bikes überhaupt. Stark motorisiert, top ausgestattet und stets angenehm komfortabel ist es immer die richtige Wahl für Touren und Alltag – und das zu einem attraktiven Preis. Kein Wunder, dass das Premio EVO 10 regelmäßig Bestnoten beim renommierten E-Bike-Test des Magazins Focus einfahren konnte.

Wartungsarmes Premium-E-Bike
PEGASUS PREMIO EVO NV BELT 750 (4.849 Euro)

Die perfekt auf E-Bikes abgestimmte stufenlose Automatikschaltung von Enviolo sowie die extrem wirkungsvolle, hydraulische Vierkolben-Scheibenbremse von Tektro machen dieses Premio-Modell zum echten Premium-E-Bike. Doch nicht genug der Highlights ist auch ein wartungsfreier Riemenantrieb und eine Luftfedergabel mit 75 mm Hub an Bord. Das neue Bosch Performance CX BES3-Antriebssystem mit seinem 750 Wh Akku unterstützt mit bis zu 85 Nm und lässt alle Sorgen über zu steile Anstiege oder mangelnde Reichweite der Vergangenheit angehören.

E-Bike für starke Fahrer
PEGASUS STRONG EVO 12 LITE 750 (4.849 Euro)

Mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 180 kg werden die E-Bikes der Modellreihe „Strong“ ihrem Namen gerecht. Damit sind auch E-Biker mit bis zu 150 kg Gewicht oder besonders viel Gepäck immer sicher unterwegs. Stark ist das neue Bosch-Antriebssytem der Generation 2022, das beim EVO 12 Lite zum Einsatz kommt und den kräftigsten Bosch-Antrieb mit einem 750 Wh großen Akku kombiniert. Dadurch lassen sich auch Tagestouren weit über 100 km sorgenfrei genießen. Für Komfort sorgt die Luftfedergabel mit 100 mm Federweg; für Sicherheit der 100 Lux Strahler, wenn die Tour am Abend etwas länger dauert
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.