Freitag, 22. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62194

Malaienbärenmädchen im Tierpark Berlin geboren!

Berlin, (lifePR) - Am 25. Februar kam im Tierpark Berlin der 48. Malaienbär zur Welt. Es ist ein Weibchen, dem die Tierpfleger den Namen "Lailani" gaben. Auch ihre Eltern, "Tina" (20) und "Johannes" (12), wurden bereits im Tierpark geboren. Von der Mutter fürsorglich betreut, gedeiht die Kleine prächtig. Diesmal hat "Tina" die Mutterliebe bei der Hautpflege des Mädchens nicht übertrieben, so daß zum ersten Mal keine Flaschenaufzucht notwendig wurde. Ihr Geburtsgewicht von etwa 350 g hat "Lailani" schon vervielfacht, denn sie bringt mittlerweile ca. 10 kg auf die Waage. Als ausgewachsener Bär wird sie einmal 35 bis 45 kg wiegen. Damit sind Malaienbären wahre Fliegengewichte innerhalb der Großbärenfamilie. Zu Hause sind Malaienbären in tropischen Regenwäldern Südostasiens. Zunehmende Zerstörung ihrer Lebensräume hat zum Rückgang der natürlichen Population geführt, so daß der Malaienbär als eine von der Ausrottung bedrohte Art gilt. Als Tropenbewohner haben die Malaienbären ein kurzhaariges Fell. Es ist überwiegend schwarz mit Ausnahme eines gelben Brustfleckes, der auch die Jungbären schon auszeichnet. Wie alle Bären ernähren sich die Malaienbären sowohl von tierischer als auch von pflanzlicher Kost. Mit ihrer extrem langen Zunge erbeuten sie geschickt Insekten und deren Larven oder schlecken Honig aus Höhlen und Spalten. Ganz besonders schätzen sie saftiges Obst und süße Früchte.

Im Tierpark ist "Lailani" am Vormittag zusammen mit Mutti "Tina" in den Innenräumen, am Nachmittag im Außengehege zu sehen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Teilhabe und Würde im Alter ermöglichen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner spricht auf der 4. UNECE-Ministerkonferenz in Lissabon über die Herausforderungen des demografischen...

Die Eltern ins Boot holen und in der Verantwortung lassen

, Familie & Kind, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Andrea Arnold kennt die Situation nur zu gut: Eltern wollen sich nicht eingestehen, dass ihre Kinder Hilfe brauchen. Sie werfen sich vielmehr...

World Vision richtet Kinderschutzzentren in Mexiko-Stadt ein

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Die internationale Kinderhilfsorganisat­ion World Vision setzt nach dem Erdbeben in Mexiko Psychologen zur Unterstützung von Erdbebenopfern ein....

Disclaimer