Zermatt ist wieder erreichbar

(lifePR) ( Zermatt, )
Nach fast zwei Tagen, in denen Zermatt abgeschnitten war, ist die Destination seit heute wieder mit der Bahn erreichbar.  

Zermatt Tourismus informiert aufgrund der veränderten Situation.
Für die Gäste und die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit eine Gefahr - es fehlte ihnen an nichts.

Zwischen Zermatt und Täsch verkehrt die Matterhorn Gotthard Bahn seit Mittwoch 17:15 Uhr wieder. Somit ist Zermatt erreichbar.

Auf der Bahnstrecke zwischen Täsch und Visp verkehren Ersatzbusse gemäss Fahrplan.
Weitere Informationen zum Bahnverkehr finden Sie unter: http://bit.ly/zermatt-mgb-18

An der Öffnung der Strasse zwischen Täsch und Zermatt wird mit Hochdruck gearbeitet.

Gemäss Lawinenbulletin vom WSL-Institut für Schnee und Lawinenforschung SLF vom Mittwoch, 10. Januar 2018, 08.00 Uhr, wurde die Gefahrenstufe von 5 auf 4 herabgesetzt. Weitere Informationen zur Prognose der Lawinengefahr finden Sie unter: http://bit.ly/zermatt-slf-18
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.