lifePR
Pressemitteilung BoxID: 348088 (Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG))
  • Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG)
  • Claire-Waldoff-Straße 7
  • 10117 Berlin
  • http://www.g-net.de
  • Ansprechpartner
  • Claudia Heland
  • +49 (30) 200065-20

6. Europäischer Berufswettbewerb für junge Gärtnerinnen und Gärtner

Italien gewinnt, Deutschland erringt Silber

(lifePR) (Bonn, ) EU BWB) Zum ersten Mal in der Geschichte des zehnjährigen Wettbewerbs errang in Luxemburg ein Team aus Italien die Goldmedaille und darf für die nächsten zwei Jahre den Titel des Europameisters tragen. Die Silbermedaille erhielt das deutsche Team aus Baden-Württemberg mit Lisa Barthelmess, Petra Zöllner und Max Müller. Das Team ging in Stuttgart-Hohenheim zur Berufsschule, der betreuende Lehrer war Kurt Alber.

105 junge Gärtner zeigten aus 17 verschiedenen Ländern vom 3. bis 8. September, fern jeden Prüfungsdrucks und Konkurrenzdenkens, ihre fachlichen Fähigkeiten, Kreativität und Findigkeit im Lycée technique Agricole in Ettelbruck/Luxemburg. Verantwortlich für die Austragung dieses alle zwei Jahre stattfindenden europäischen Wettbewerbs ist die Arbeitsgemeinschaft Europäischer Gartenbaulehrerinnen und -lehrer.

Im Rahmen des 6. Europäischen Berufswettbewerbs für junge Gärtnerinnen und Gärtner, der in diesem Jahr erstmals in Luxemburg ausgetragen wurde, stellten sich die motivierten Jugendlichen einer ganzen Reihe fachbezogener Aufgaben aus dem gesamten Spektrum gärtnerischer Arbeiten. Hierzu gehörten floristische Kreativität, produktionstechnische Präzision und natürlich auch gartenlandschaftsbauliche Belastbarkeit. Aber auch das Allgemeinwissen über Europa und sportliche Fitness waren gefragt. Gleich am ersten Tag wurden die Aufgaben in "europäischen Teams" erledigt und am zweiten Tag mussten die fachlichen Aufgaben im Nationenteam gelöst werden. Am dritten Tag war die Herkulesaufgabe zu lösen: Teammitglieder aus neun verschiedenen Nationen mussten eine Brücke über einen stark fließenden Bach bauen. Symbolisch sollte dadurch die Kluft zwischen den Kulturen überwunden werden und alle Teams an den notwendigen Brückenschlag zwischen den Nationen erinnert werden.

Der Ehrenpräsident des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG), Karl Zwermann, überbrachte die herzlichen Grüße des Schirmherrn dieses Wettbewerbes, des ZVG-Präsidenten Heinz Herker. In seiner Festansprache sagte Karl Zwermann, dass schon Konfuzius treffend festgestellt habe, dass das ganze Leben Begegnung sei. "Das Land, in dem wir geboren wurden, in dem wir leben und arbeiten und uns in die Gemeinschaft einbringen, das ist unsere Heimat. Unsere Zukunft aber ist Europa, das Haus, das wir gemeinsam bauen und zu dem Sie mit Ihrer Teilnahme an diesem Wettbewerb als wichtigen Baustein beitragen." Auch bat Zwermann die jungen Gärtnerinnen und Gärtner in ihren Ländern Verantwortung im Berufsstand der Gärtner zu übernehmen und tatkräftig mit am europäischen Haus des Gartenbaus für ein grünes, blühendes Europa in Einigkeit, Frieden und Freiheit zu arbeiten.

Stellvertretend für alle dankte Karl Zermann dem Leiter des Organisationsteams in Luxemburg, Thomas Völkening, und dem Initiator und unermüdlichen Motor des europäischen Wettbewerbes, Johannes Peperhove. Sein begeisterungsfähiges Kämpferherz und sein von Ideen sprühender Geist reißt uns alle mit, so Karl Zwermann.

In einer sehr gelungenen Präsentation lud der Leiter der Berufsbildung von JardinSuisse, Heinz Hartmann, die Gärtnerjugend aus Europa in die Gartenbauschule Oeschberg/Schweiz im August 2014 ein. Der 2002 von Syngenta gestiftete Pokal wurde von Thomas Völkening aus Luxemburg weitergereicht an Peter Stadelmann von der Gartenbauschule Niederlenz.

Die Dankesworte an die Organisatoren und die Überreichung der Blumensträuße erfolgten durch den Präsidenten der AG Europäischer Gartenbaulehrerinnen und -lehrer, Johannes Peperhove, stellvertretend für das ganze Team aus Luxemburg an Christel Gottschalk, Chris Hengen und Thomas Völkening.

Bildunterschriften/Downloads:

6. Europäischer Berufswettbewerb für junge Gärtnerinnen und Gärtner: 105 junge Gärtner zeigten aus 17 verschiedenen Ländern ihre fachlichen Fähigkeiten, Kreativität und Findigkeit im Lycée technique Agricole in Ettelbruck/Luxemburg. Foto: EU BWB www.g-net.de/content/pressedienst/bilder/eu_bwb1_pd36_2012.jpeg

Zum ersten Mal in der Geschichte des zehnjährigen Wettbewerbs errang in Luxemburg ein Team aus Italien die Goldmedaille und darf für die nächsten zwei Jahre den Titel des Europameisters tragen. Die Silbermedaille erhielt das deutsche Team aus Baden-Württemberg mit Lisa Barthelmess, Petra Zöllner und Max Müller. Foto: EU BWB www.g-net.de/content/pressedienst/bilder/eu_bwb2_pd36_2012.JPG