Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 163187

Zell am See-Kaprun Tourismus GmbH Brucker Bundesstr. 1a 5700 Zell am See, Österreich http://www.zellamsee-kaprun.com
Ansprechpartner:in Gästeservice Zell am See-Kaprun +43 6542 7700
Logo der Firma Zell am See-Kaprun Tourismus GmbH
Zell am See-Kaprun Tourismus GmbH

Schnitzeljagd mit High-Tech- Gerät in Zell am See-Kaprun

Mehr als 1.300 Menschen nehmen ab dem 28. Mai am Geocaching Mega-Event 2010 teil

(lifePR) ( Zell am See, )
Aus Kindertagen kennen wir sie noch: die Schnitzeljagd. Hinweise führen zu einem verborgenen Schatz. Aber auch für Erwachsene hat die Suche nichts an Spannung und Nervenkitzel verloren. Tausende auf der ganzen Welt ziehen regelmäßig los. Ihr Ziel sind Orte, an denen kleine Behälter mit unbekanntem Inhalt versteckt sind. Der Name des globalen Phänomens: Geocaching. Vom 28.bis zum 30. Mai trifft sich die internationale Gemeinde der Hobbyspürnasen nun in Zell am See-Kaprun, um im Pinzgau auf moderne Schnitzeljagd zu gehen.

Mehr als 1.300 Personen aus 18 Nationen haben sich für das 'Geocaching Mega-Event' bereits angemeldet. So nennt man Veranstaltungen, bei denen mindestens 500 Teilnehmer auf die Suche gehen. Waren es früher Pfeile oder Zettel, die Hinweise auf das Versteck des Schatzes gaben, sind es heute elektronische Hilfsmittel. Auch in Zell am See-Kaprun geht es mit einem GPSEmpfänger in die Natur. Das satellitengestützte Navigationsgerät zeigt an, wo das nächste Versteck liegt. Im Pinzgau befinden sich rund 350 solcher 'Caches'.

Die meisten liegen bereits seit einiger Zeit dort. Die Koordinaten findet man im Internet - beispielsweise auf www.geocaching.com. Eigens für das Wochenende vom 28. bis zum 30. Mai verstecken die Mitglieder des Vereins 'Pinzgauer Geocacher' aber noch mindestens 20 neue Caches in der Region. Veröffentlicht werden alle Koordinaten am Samstagvormittag. Im Anschluss geht es auf die Suche. Die Technik allein macht es aber nicht: Die GPSGeräte führen die Suchenden zwar nah an das Versteck heran.Vor Ort kommt es dann aber auf ein gewisses Gespür dafür an, wo genau der Cache liegt.

Ist der gebunkerte Behälter einmal gefunden, tragen sich die Finder in das darin enthaltene Logbuch ein. Wer mag, kann auch eine Kleinigkeit darin deponieren und gegen einen der Gegenstände, die sich darin befinden, tauschen. So wurde es schon beim 'O.C.B.' gemacht: Die Abkürzung steht für 'Original Can of Beans' und beschreibt den Inhalt des ersten Behälters, der vor zehn Jahren von Geocaching-Erfinder David Ulmer versteckt wurde. Unter Cachern genießt der 'O.C.B.' Kultstatus. Umso mehr freuen sich die Gäste des Mega-Events, dass er in Zell am See- Kaprun ausgestellt wird und damit eine Europapremiere feiert.

Das 'Geocaching Mega-Event Pinzgau 2010' ist eine Initiative der Pinzgauer Geocacher und richtet sich an erfahrene Cacher ebenso wie an Einsteiger. 'Ich finde es sehr lobenswert, dass die Pinzgauer Geocaching-Gemeinschaft solch ein Mega-Event auf die Beine stellt. Der Pinzgau hat sich in den letzten Jahren zu einer sehr interessanten Region für Geocacher entwickelt', findet Roland Temper von Groundspeak, der Betreiberfirma der Internetseite www.geocaching.com.

Zum weiteren Programm zählt unter anderem ein Schnupperkurs für Kletterer - falls sich ein Cache mal in unwegsamem Gelände befinden sollte. Darüber hinaus dürfen sich die Teilnehmer auf eine Party in der Zeller Eishalle mit Live-Musik und der Wahl des kreativsten Caches freuen. Auf die jüngsten Gäste wartet am Samstag eine Kinderanimation.

Zell am See-Kaprun Tourismus GmbH

Zell am See-Kaprun ist mit 14.000 Betten und zwei Millionen Übernachtungen jährlich eine der bedeutendsten Urlaubsregionen Österreichs. Die Naturwelt aus alpinem Panorama und dem Zeller See ist prädestiniert für Entspannung und Wohlgefühl. Golfen, Wandern und Baden stehen im Mittelpunkt des Sommerangebots aus mehr als 40 Aktivitäten. Während der kalten Jahreszeit sorgt das Vergnügen auf Ski und Board für Abwechslung. 54 Seilbahnen und Lifte bringen Skifahrer in dicken Pulverschnee auf 138 Pistenkilometern - Snowboarder finden im Snowpark auf dem Gletscherplateau des Kitzsteinhorns ein ideales Terrain. Hier dreht man bis weit in die warmen Sommermonate hinein noch seine Runden. Und: Familienfreundlichkeit wird groß geschrieben in Zell am See und Kaprun. Dafür wurde die Region bereits mehrfach ausgezeichnet.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.