Montag, 27. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 139473

Staatssekretär fordert Dreistufentest für Tagesschau-App

(lifePR) (Hamburg, ) Nach Ansicht des rheinland-pfälzischen Staatssekretärs Martin Stadelmaier, als Chef der Mainzer Staatskanzlei für Medien zuständig, muss der NDR die geplante I-Phone-Applikation der Tagesschau einem Dreistufentest unterziehen. Der Test, den der Rundfunkrat durchführen müsste, prüft neue Telemedienangebote auf ihren gesellschaftlichen Nutzen, ihre Auswirkungen auf den Wettbewerb und hinsichtlich ihrer Finanzierbarkeit.

Stadelmaier plädierte für eine weniger aufgeregte Debatte. "Es kann auch nicht sein, dass wir den Öffentlich-Rechtlichen einen Verbreitungsweg komplett verbieten, nur weil er besser für die Privaten kommerziell nutzbar ist als andere." Die Verlage täuschten sich mit solchen Auseinandersetzungen über ihre eigene Situation hinweg.

ARD-aktuell-Chefredakteur Kai Gniffke hatte kurz vor Weihnachten angekündigt, dass die Tagesschau für das Frühjahr 2010 eine Applikation für das I-Phone plane. Das hatte vor allem beim Springer-Verlag, der Anfang Dezember zwei kostenpflichtige Apps seiner Blätter Welt und Bild auf den Markt brachte, für großen Unmut gesorgt. Auch der Berliner Kulturstaatsminister Bernd Neumann sprach davon, dass mit einer Gratis-App der Tagesschau ein neuer Markt mit Gebührengeldern "auf problematische Art und Weise verzerrt" werde.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Film "Hacksaw Ridge - Die Entscheidung" über Adventist Desmond Doss erhält 2 Oscars

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

APD Bei der 89. Oscar-Verleihung am 26. Februar im Dolby Theatre, Los Angeles, erhielt das Kriegsdrama „Hacksaw Ridge – Die Entscheidung" von...

hl-studios: Digitalisierung zum Anfassen

, Medien & Kommunikation, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

In digitale Welten eintauchen, mit HoloLens, Oled- und Touch-Displays spielen und von Experten erfahren, wie Realität virtuell wird: hl-studios,...

"Sieben Wochen ohne Sofort"

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Das Diakonische Werk Württemberg ruft zum Innehalten und Nachdenken auf. In der Fastenzeit setzt die Diakonie sieben Wochen lang vom 1. März...

Disclaimer