Montag, 20. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 534066

Marion Dönhoff Preis 2015: Vorschläge erbeten

Hamburg, (lifePR) - DIE ZEIT ruft ihre Leser in diesem Jahr zum 13. Mal auf, Vorschläge für den Marion Dönhoff Preis für internationale Verständigung und Versöhnung einzureichen. Die drei Stifter - DIE ZEIT, die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius sowie die Marion Dönhoff Stiftung - halten mit dem Preis das Andenken an Marion Gräfin Dönhoff wach. In ihrem Sinne sollen Menschen geehrt werden, die "wissen, worum es geht". Einsendeschluss ist der 12. April 2015.

Es werden ein Haupt- und ein mit 20 000 Euro dotierter Förderpreis verliehen. Geehrt werden Menschen und Organisationen, die in besonderem Maße zur dauerhaften internationalen Verständigung und Versöhnung zwischen Völkern und Nationen beitragen und die mit kulturellen oder sozialen Projekten, beispielsweise mit Kinder- und Jugendarbeit oder auch mit medizinischen Hilfsprojekten, ein respektvolles und aufrichtiges Miteinander fördern. Die feierliche Verleihung der Preise findet am 29. November 2015 in Hamburg statt.

Vorschläge mit Begründung erbittet die Jury bis zum 12. April 2015:
Online: www.zeit.de/marion-doenhoff-preis
Per E-Mail: marion-doenhoff-preis@zeit.de
Per Post: DIE ZEIT "Marion Dönhoff Preis", Buceriusstraße, Eingang Speersort 1, 20095 Hamburg

Hauptpreisträger der vergangenen Jahre waren Gesine Schwan, Desmond Tutu, Egon Bahr, Michail Gorbatschow, Hildegard Hamm-Brücher, Karl Schwarzenberg, Daniel Barenboim, Hans-Dietrich Genscher und weitere Persönlichkeiten.

Die Preisträger werden von einer Jury ausgewählt und kurz vor der Verleihung in der ZEIT bekannt gegeben. Der Jury gehören Friedrich Dönhoff, Astrid Frohloff, Manfred Lahnstein, Matthias Naß, Janusz Reiter, Theo Sommer, Fritz Stern und Anne Will an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FQL wird mit "Jonglieren im Business" Preisträger beim B.C.B. Business Award

, Medien & Kommunikation, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Der Business Club Bavaria (B.C.B.) hatte im Sommer 2017 erstmals den B.C.B.-Business Award ausgeschrieben, für den sich 19 Unternehmen aus Bayern...

Jamaika: blinder Senator erhält Doktortitel

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 3. November erhielt der blinde adventistische Senator Floyd Morris einen Doktortitel im Fachbereich Philosophie von der Universität der Westindischen...

Immer noch Probleme für Kriegsdienstverweigerer in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In bestimmten Ländern Europas verschlechtere sich die Situation von Kriegsdienstverweige­rern stellte die im zyprischen Nikosia tagende Mitgliederversammlun­g...

Disclaimer