Donnerstag, 20. Juli 2017


  • Pressemitteilung BoxID 535684

DIE ZEIT erscheint mit neu gestaltetem Bildungsressort CHANCEN

Hamburg, (lifePR) - DIE ZEIT hat ihr Bildungsressort CHANCEN grundlegend überarbeitet. Es erscheint am 19. März inhaltlich und optisch in neuer Aufmachung. Zum Start präsentieren die CHANCEN das ZEIT-Titelthema "Frauen in der Wissenschaft". Zahlreiche neue Kolumnen, aber auch ein Ausbau der Themen rund um Hochschule, Forschung und Wissenschaft bilden den inhaltlichen Kern der Erneuerung. Das neue Layout ist moderner und flexibler gestaltet. Die Leserführung wurde deutlich verbessert, unter anderem durch hochwertige Fotografien und Illustrationen sowie hervorgehobene Dachzeilen.

Neu ist auch die stärkere crossmediale Interaktion. Durch ein Wechselspiel zwischen Print, Online und den sozialen Netzwerken erhalten die Leser in Zukunft die Möglichkeit, den Inhalt der CHANCEN aktiv mitzugestalten. So können sie für eine neue Kolumne, in der Vorlesungen von ZEIT-Autoren besprochen werden, Veranstaltungen vorschlagen.

"Die neue Aufmachung unterstützt die Positionierung der CHANCEN als Leit- und Orientierungsmedium im deutschen Bildungswesen und spiegelt den Anspruch des Ressorts an die Aktualität und Relevanz der behandelten Themen wider", sagt Moritz Müller-Wirth, stellvertretender ZEIT-Chefredakteur, "mit den Veränderungen im Ressort CHANCEN bleiben wir unserem Kern treu, legen jedoch einen noch stärkeren Fokus auf Lehre und Forschung und die Protagonisten aus Bildung und Wissenschaft. Diese sollen verstärkt auch als Autoren gewonnen werden."

Begleitet wird der Relaunch von einer zielgerichteten Anzeigenkampagne, u.a. in Forschung & Lehre, in der Deutschen Universitätszeitung, sowie über den Stellenmarkt academics.de und das Stipendiaten-Netzwerk e-fellows.net.

Die neuen CHANCEN erscheinen in der ZEIT Nr. 12 mit Erstverkaufstag am Donnerstag, 19. März 2015, und mit der Titelgeschichte "Frauen in der Wissenschaft".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Christentum: "Untergrundgemeinden gibt es in Nordkorea nicht"

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

„So etwas wie Untergrundgemeinden gibt es in Nordkorea nicht“ und könne es auch nicht geben, sagte der 2005 aus Nordkorea geflüchtete ehemalige...

Erste Frau gewinnt den längsten Top-Speaker-Slam Europas

, Medien & Kommunikation, Vivienne Dübbert - vividbalance

Zum längsten Speaker-Slam Europas versammelten sich Ende Juni 31 Finalisten im Herzen der deutschen Weinregion an der Mosel. Vivienne Dübbert,...

Filmgespräch zum Dokumentarfilm NICHT OHNE UNS!

, Medien & Kommunikation, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Zu einem Gespräch über ihren Dokumentarfilm NICHT OHNE UNS! kommen am Donnerstag, 27. Juli 2017, von 10 bis 12 Uhr die Regisseurin Sigrid Klausmann-Sittler...

Disclaimer