Feierliches Richtfest auf der Baustelle des Eclipse Düsseldorf

Nächster Meilenstein unter dem Motto "The Future of Workspace"

(lifePR) ( Bremen, )
Nachdem im Januar 2020 der erste Spatenstich getätigt wurde, haben die developer Projektentwicklung am Freitag zum feierlichen Richtfest für das Projekt „Eclipse“ am Kennedydamm in Düsseldorf eingeladen. Auf dem Grundstück an der Georg-Glock-Straße 22/ Ecke Kennedydamm wurde heute planmäßig nach 19 Monaten Bauzeit und im Beisein von Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller das Richtfest für die Rohbaufertigstellung des Hochhausteils gefeiert.

Unter dem Motto „The Future of Workspace“ entstehen auf dem ca. 8.700 m² großen Grundstück ein 16-geschossiges Büro-Hochhaus nebst zweigeschossigem Eingangsbauwerk mit Lobby- / Lounge-, Konferenz-, Service- und Restaurantbereichen. Das Projekt entsteht in einem Joint Venture zwischen die developer und einem Staatsfond aus dem mittleren Osten. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) wird nach der geplanten Fertigstellung Ende 2022 den Großteil der 26.000 m² großen Mietfläche beziehen.

Die Besonderheit des Büroneubaus ist die Konzeption als vertikaler Campus. Hinter der unverkennbaren geschuppten Glasfassade befinden sich Büroflächen, hinter den glatten Fassadenflächen entstehen Atrien und Loggien als Campusflächen, die sich teils über drei Etagen erstrecken und sich wie eine Helix um das Gebäude entwickeln. In den gemeinschaftlichen Campusflächen entstehen Cafeterien, Bibliotheken sowie Plenum- und Eventflächen.

Das Grundstück wird intensiv begrünt und das Gebäude als Green Building nach dem höchsten DGNB-Standard Platin zertifiziert. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach sorgt für eine nachhaltige Energieerzeugung direkt am Standort. Auf dem Grundstück entstehen über 200 Fahrradstellplätze und knapp 50 E-Ladepunkte für Elektroautos. Hinzu kommt die Implementierung von smartengine® – einer sensorgesteuerten digitalen Infrastruktur für nutzerorientierte Anwendungen mit positiven Auswirkungen auf Ökologie und Ökonomie des Gebäudes.

„Wir freuen uns, dass die Erstellung des Eclipse im Zeitplan liegt und dieses neue Highlight in der Düsseldorfer Skyline Tag für Tag sichtbarer wird. Hier zeigen Projektentwickler, Architekten und Mieter gemeinsam, worauf es bei modernen Projektentwicklungen ankommt: eine gelungene städtebauliche Integration und ein klarer Fokus auf einen ökologisch nachhaltigen Gebäudebetrieb,“ kommentiert OB Dr. Stephan Keller.

Die Entwurfsplanung des Projektes stammt aus einer Zusammenarbeit von HPP Architekten und dem Amsterdamer Architekturbüro UN-Studio um Ben van Berkel. Mit dem Düsseldorfer Büro von HPP arbeiteten die developer bereits auf der gegenüberliegenden Straßenseite beim Projekt „Horizon“, dem Hauptsitz von L’Oréal Deutschland erfolgreich zusammen. „Das Eclipse bietet künftigen Nutzern Orte für Kommunikation, agiles Arbeiten und zur Erholung. Bei den Büroflächen wird das Augenmerk auf ein flexibles Konzept gelegt, das die Bedürfnisse zeitgemäßer Arbeitswelten bedient und sich derer künftigen Veränderungen anpassen kann“, beschreibt Gerhard G. Feldmeyer, Senior Partner HPP Architekten.

„Innovation, Digitalisierung, ergebnisorientierte Zusammenarbeit und Nachhaltigkeit sind Kompetenzen, die PwC als Marktführer auszeichnen und die der Standort Eclipse als eines der modernsten Bürogebäude Deutschlands sichtbar werden lässt. So werden wir künftig mit unseren Mitarbeitern unter dem Motto „The Future of Workspace“ in Düsseldorf arbeiten“, kommentiert Antje Schlotter, Standortleiterin PwC Düsseldorf.

„Mit dem Eclipse tragen wir einen wertvollen Beitrag zur Weiterentwicklung des Bürostandortes rund um den Kennedydamm bei und haben neben dem bereits fertiggestellten „Horizon“ die Gelegenheit, ein weiteres Landmarkbuilding für die Stadt zu schaffen. Wir freuen uns, mit PWC einen renommierten und erstklassigen Ankermieter gewonnen zu haben. Nun werden wir für die verbliebenen rund 3.000 m² Bürofläche mit traumhafter rund 170 m² großer Dachterrasse, dem Ort für Events mit Rheinblick und das tägliche Get-Together schon bald weitere Nutzer finden,“ kommentiert Stefan H. Mühling, Geschäftsführer die developer.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.