Mittwoch, 13. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 675698

Alexander Coridaß verlässt ZDF Enterprises

ZDF-Intendant Bellut: "Wegbereiter der Neuaufstellung des ZDF"

Mainz, (lifePR) - Dr. Alexander Coridaß legt zum Jahresende seine Tätigkeit als Geschäftsführer Strategie und Unternehmensentwicklung von ZDF Enterprises nieder. Seine Funktion als Sprecher der Geschäftsführung übernimmt Fred Burcksen, der das Unternehmen künftig zusammen mit Co-Geschäftsführer Stephan Adrian leiten wird.

ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut würdigt Coridaß als einen Wegbereiter der Neuaufstellung des ZDF in den 90er Jahren. Bellut: „Alexander Coridaß verbindet die Begeisterung für das Fernsehen und seine Programme mit einer ausgeprägten unternehmerischen Flexibilität und Zielstrebigkeit. Als Geschäftsführer hat er ZDF Enterprises zu einem erfolgreichen und international renommierten Unternehmen gemacht.“

Alexander Coridaß gehörte 1992 zu den Gründern von ZDF Enterprises. Dort baute er den weltweiten Programmvertrieb auf und fungierte 20 Jahre lang als Geschäftsführer. Alexander Coridaß: „25 Jahre daran mitzuarbeiten, ZDF Enterprises dahin zu führen, wo die Unternehmensgruppe heute steht, war eine echte Herausforderung, aber auch ein besonderes Privileg. Mit großer Dankbarkeit vor allem gegenüber meinen Mitarbeitern und Geschäftspartnern schaue ich auf diesen Zeitraum zurück.“

Der Jurist Coridaß kam 1985 zum ZDF, wo er zunächst im Justitiariat für die Themenfelder Arbeits- und Gesellschaftsrecht, Internationales Recht, Urheberrecht, Kabelweiterverbreitung im Ausland zuständig war. Anschließend leitete er bis zur Gründung von ZDF Enterprises die Abteilung Programmvertrieb.

ZDF Enterprises GmbH

ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz verantwortet ZDF Enterprises den weltweiten Vertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf sowie das Merchandising von starken Programmmarken in eigenem Namen, für das ZDF und für Dritte. ZDF Enterprises hat sich als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etabliert. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit und daneben über einen ständig wachsenden Bestand an internationalen Produktionen, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Messingschlager mit neuem Leiter Marketing-Kommunikation

, Medien & Kommunikation, Messingschlager GmbH & Co. KG

Der fränkische Importeur Messingschlager baut sein Team weiter strategisch aus und besetzt die Schlüsselposition des Leiter Marketing-Kommunikation...

Importeur etabliert neues Geschäftsfeld

, Medien & Kommunikation, Messingschlager GmbH & Co. KG

In den letzten zwei Jahren ist der Bereich E-Mobilität beim fränkischen Importeur Messingschlager nach eigenen Angaben stark gewachsen. Um die...

Zwei Gütesiegel für E-Mail-Marketinglösungen von Inxmail

, Medien & Kommunikation, Inxmail GmbH

Der E-Mail-Marketingspezialist Inxmail ist vom Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) mit den Gütesiegeln „Software Made in Germany“ und „Software...

Disclaimer