Dienstag, 20. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 681475

"Make America great again" - Brüssel hilft mit

Berlin, (lifePR) - Es droht ein Kahlschlag: Die aktuellen Entwürfe der E-Privacy-Verordnung von EU-Kommission bzw. Europäischem Parlament sind die bislang größten Motorsägen an den Wurzeln der europäischen Medien- und Werbewirtschaft. Deshalb waren diese Entwürfe auf dem VDZ Publishers‘ Summit 2017 am 6./7. November in Berlin eines der wichtigsten Kongressthemen der Zeitschriftenverleger. Auch die Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters erklärte in ihrer Keynote, dass die E-Privacy-Verordnung so nicht bleiben könne, wie sie sich jetzt im Entwurfsstadium zeige. Eine der eindringlichsten Warnungen der Branche kam von Dr. Andreas Wiele, Vorstand Vermarktungs- und Rubrikenangebote der Axel Springer SE. In seiner Rede erläuterte er drei besonders grobe Fehler der aktuellen Entwürfe der E-Privacy-Verordnung und die dramatischen Konsequenzen. Seine Standpunkte geben das Manuskript seiner Big Points 2018 auf dem VDZ Publishers‘ Summit wieder.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutscher Servicepreis 2018

, Medien & Kommunikation, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Unternehmen weisen hierzulande branchenübergreifend eine gute Kundenorientierung auf. Das belegt eine umfassende Jahresauswertung von 56 Studien,...

Neueröffnung der Filiale Camp-King

, Medien & Kommunikation, Taunus Sparkasse

Die Taunus Sparkasse investiert weiterhin in ihr Filialnetz und schafft moderne Orte, die mehr bieten als die Abwicklung von Bankgeschäften....

60.000 Euro für Verdolmetschung von Gottesdienst

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Wöchentlich wird der Fernsehgottesdienst „Die Stunde des Höchsten“ von einem Team professioneller Dolmetscherinnen und Dolmetscher in Deutsche...

Disclaimer