Dienstag, 24. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 681475

"Make America great again" - Brüssel hilft mit

Berlin, (lifePR) - Es droht ein Kahlschlag: Die aktuellen Entwürfe der E-Privacy-Verordnung von EU-Kommission bzw. Europäischem Parlament sind die bislang größten Motorsägen an den Wurzeln der europäischen Medien- und Werbewirtschaft. Deshalb waren diese Entwürfe auf dem VDZ Publishers‘ Summit 2017 am 6./7. November in Berlin eines der wichtigsten Kongressthemen der Zeitschriftenverleger. Auch die Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters erklärte in ihrer Keynote, dass die E-Privacy-Verordnung so nicht bleiben könne, wie sie sich jetzt im Entwurfsstadium zeige. Eine der eindringlichsten Warnungen der Branche kam von Dr. Andreas Wiele, Vorstand Vermarktungs- und Rubrikenangebote der Axel Springer SE. In seiner Rede erläuterte er drei besonders grobe Fehler der aktuellen Entwürfe der E-Privacy-Verordnung und die dramatischen Konsequenzen. Seine Standpunkte geben das Manuskript seiner Big Points 2018 auf dem VDZ Publishers‘ Summit wieder.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kreistagssitzung am Montag, 23. April 2018

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

  Landrat Manfred Görig berichtet Rechnung­sergebnis 2017 – ein Plus von 8,4 Millionen Euro KIP Teil II Dachsanierung Großsporthalle Alsfeld Vogelsbergsc­hule...

Neue Impulse für eine bayerisch-tschechische Zukunftsvision

, Medien & Kommunikation, NewsWork AG

Beim 2. Bayerisch-Tschechischen Unternehmertag schmiedeten 200 Unternehmer aus beiden Ländern neue Allianzen für die Zukunft. Politische Akteure...

Neue Prokuristin und neuer Inhaber der Compliance Funktion bei der uniVersa

, Medien & Kommunikation, uniVersa Versicherungen

Bei den uniVersa Versicherungen gab es zum 1. April 2018 zwei personelle Neuerungen: Verena Jung wurde Prokura für alle drei Versicherungsunterne­hmen...

Disclaimer