Oldtimer-Rallye Württembergische Classic mit vielen Highlights

(lifePR) ( Stuttgart, )
Von Donnerstag, den 5. Juli 2012, bis Sonntag, den 8. Juli 2012, findet unter der Schirmherrschaft von Verkehrsminister Dr. Peter Ramsauer die Oldtimer-Rallye der Württembergischen Versicherung, Teil des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische (W&W), statt. Start und Ziel ist die Marktgemeinde Berchtesgaden; auf der ehemaligen Bergrennstrecke Roßfeld werden hochkarätige Rennwagen in Sonderläufen zu sehen sein. Ein weiteres Schwerpunktthema ist die E-Mobilität.

Die insgesamt rund 600 Kilometer lange Route startet am Donnerstag, den 5. Juli, um 9 Uhr mit dem sogenannten Bergtag. Die Bergrennen auf der Panoramastraße zum Roßfeld gehörten in den 1950er und 1960er Jahren zu jeder Meisterschaft. Spitzenfahrer wie Hans Herrmann, Gerhard Mitter, Sepp Greger und Eberhard Mahle fuhren dort um die Positionen.

An diese Tradition knüpft der Veranstalter an und schickt 20 ausgewählte Rennwagen auf die exklusiv für die 17. Württembergische Classic gesperrte Strecke. Darunter befinden sich seltene Sportprototypen wie ein Porsche 910 von 1967 oder ein Brixner Spyder mit NSU-Triebwerk aus dem Jahr 1969. Formel-Boliden wie ein Brabham BT 21 Formel 2 von 1968 oder der einzige gebaute Formel 1 Hill Embassy aus dem Jahr 1975 sorgen ebenfalls für Furore wie schnelle Touren- und Sportwagen vom Schlage Mercedes 220 SE (1963), Ferrari 308 (1974) oder BMW M 1 (1981). Elektrofahrzeuge wie der weltweit nur einmal elektrifizierte Jaguar E sowie Opel Ampera und smart fortwo runden das besondere Spektrum von Spezialfahrzeugen ab.

Mit dem "Prolog" über die Roßfeld-Bergrennstrecke beginnt schließlich um 13 Uhr die eigentliche Rallye der rund 200 Teilnehmer unter anderem mit Vorkriegsboliden wie dem legendären Mercedes SSK.

Am Freitag, den 6. Juli, geht es nach Österreich über die Postalm, zum Salzburgring, die ebenfalls traditionelle Rennstrecke Gaisberg hoch und über Bad Reichenhall zurück nach Berchtesgaden. Dort beenden die historischen Fahrzeuge die erste Etappe ab 16 Uhr auf dem Schlossplatz und präsentieren sich den Besuchern in einer großen Fahrerparade.

Am Samstag, den 7. Juli, dreht das rollende Museum eine Voralpenschleife mit Stopps unter anderem in Anger, Tittmoning, Waging am See und Traunstein. Die 2. Etappe - und damit auch die Rallye - endet wieder auf dem Schlossplatz in Berchtesgaden. Ab 15 Uhr treffen die Oldtimer dort ein und können nochmals besichtigt werden.

Bei den verschiedenen Stopps werden die Fahrzeuge von Moderatoren mit vielen Informationen vorgestellt. Neben technischen Details bleibt auch Zeit für so manche außergewöhnliche Geschichte rund um die automobilen Kostbarkeiten. Wer sich einen Beobachtungsposten entlang der Strecke sichert, kann rund 200 Schönheiten auf vier Rädern aus etlichen Jahrzehnten Automobilgeschichte bestaunen und sich bei den Autogrammstunden Unterschriften von den Fahrerlegenden Eberhard Mahle (Deutscher Meister und Berg-Europameister) und Helmut Bross (Deutscher Meister und Europameister) sichern.

Wie in den vergangenen Jahren wird bei der Rallye in zwei unterschiedlichen Kategorien gestartet, der "klassischen" und der "sportlichen" Variante. In beiden Kategorien wird nach Vorkriegsfahrzeugen (Baujahr bis einschließlich 1949) und Nachkriegsfahrzeugen (Baujahre 1950 bis 1985 sowie Sonderklassen) unterschieden.

Die professionelle sportliche Ausrichtung, das attraktive Rahmenprogramm und die beim Publikum beliebten Oldtimertage haben dazu beigetragen, dass die Oldtimer-Rallye Württembergische Classic eine feste Größe im historischen Automobilsport ist. Die Atmosphäre der Veranstaltung lockt jedes Jahr Ehrengäste aus dem politischen und gesellschaftlichen Umfeld ebenso an, wie Persönlichkeiten aus dem internationalen Motorsport. Veranstalter des Oldtimer-Wettbewerbs ist die Württembergische Versicherung, die als erster deutscher Versicherer im Jahr 1996 eine eigene Oldtimer-Rallye gestartet hat und sich mit ihrem Spezialtarif "Best for Cars" für besondere Fahrzeuge speziell um die Risiken historischer Automobile kümmert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.