Ökonomisch handeln - Fassade dämmen!

Eine optimale Dämmung spart im Winter Energie und vermeidet im Sommer Hitzestau

(lifePR) ( Stuttgart, )
1. Fassadenbekleidung - Dämmplatten oder Matten werden direkt auf der Außenwand angebracht. Die sichtbare Fassade, aus Holz/Zementplatten/ Metallbahnen, wird mit Abstand davor gesetzt. So entsteht ein dämmendes Luftkissen.

2. Wärmedämmverbundsystem - Aufbau mit Dämmplatten auf die Wand, Putzschicht mit Armierungsgewebe und darauf der Außenputz.

3. Wärmedämmputz - Ein bis zu 8 cm dicker Spezialputz auf der Außenwand.

4. Kerndämmung - Eine zweite dekorative Wand wird mit Abstand vor der Hauswand aufgestellt. Das entstandene wärmedämmende Luftpolster kann alternativ mit Dämmstoffen gefüllt werden.

5. Vakuumdämmung - Neu, dünn und effektvoll. Dämmmethode mit Vakuum-Isolations-Paneelen. Platten aus mikroporöser Kieselsäure werden unter Vakuum in eine gas- und wasserdampfdichte Folie gepackt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.